Online Sprachenlernen – Die drei besten Sprachkurse im Vergleich

Sprachen online lernen

Online Sprachenlernen wann und wo man will?! Das geht besonders gut mit digitalen Sprachkursen im World Wide Web. Wir stellen die drei unserer Meinung nach besten Angebote vor und zeigen dir, welcher Sprachkurs am besten für dich geeignet ist!

Rosetta Stone TOTALe – Die talkREAL Empfehlung

Rosetta Stone TOTALeRosetta Stone baut auf der sogenannten Dynamic Immersion Methode. Mit deren Hilfe man die neue Sprache ohne Vokabel- oder Grammatikpauken lernen kann. Das funktioniert auch hervorragend. Dabei nutzt Rosetta Stone die Macht der Bilder und setzt diese sehr gut ein. Ein Beispiel für die Dynamic Immersion Methode findest du in unserem ausführlichen Testbericht.

Aber auch neben den Lektionen hat Rosetta Stone TOTALe viel zu bieten. Zu nennen sind da beispielsweise die Rosetta Stone World mit dem sehr interessanten Explore Feature. Auch eine stetig wachsende Community bringt viele Vorteile beim online Sprachenlernen.

tR-Fazit:
Meines Erachtens ist Rosetta Stone der beste Sprachkurs am Markt – Punkt! Die gebotene Lernmethode berücksichtigt die Funktionsweise unseres Gehirns und man lernt die Fremdsprache sehr intuitiv. Der Vergleich zum Erlernen der Muttersprache ist also nicht nur ein Marketing-Gag, sondern Realität. Und so sichert sich Rosetta Stone im talkREAL Test zurecht in den Kategorien „Beste Lernmethode“ und „Bester Sprachkurs“ den Testsieg!

Plattformen: Web, iOS, Android
Kosten: ca. 17 Euro pro Monat
Geld-Zurück-Garantie: Früher ja, aktuell auf der Homepage nicht ersichtlich.
Angebotene Sprachen:
Arabisch, Chinesisch (Mandarin), Englisch (Amerikanisch), Griechisch, Hebräisch, Hindi, Irisch, Japanisch, Koreanisch, Niederländisch, Persisch (Farsi), Philippinisch (Tagalog), Polnisch, Portugiesisch (Brasilien), Russisch, Schwedisch, Spanisch (Lateinamerika), Türkisch, Vietnamesisch

>>> Jetzt Rosetta Stone TOTALe testen <<<

Geeignet für folgende Lerntypen:
Rosetta Stone spricht viele verschiedene Sinne an und eignet sich so auch für alle Lerntypen. Insbesondere die Mischtypen, die verschiedene Sinne zum Verstehen neuer Informationen nutzen, kommen hier auf ihre Kosten. Wer rein kinästhetisch (also ein unimodaler Lerntyp) veranlagt ist, der sollte aber gegebenfalls lieber zu Lingorilla greifen.

Babbel – Mehr Mobilität geht nicht

Babbel LogoBabbel lebt das mobile und das online Sprachenlernen und bringt dabei das klassische Sprachenlernen ins World Wide Web. Babbel glänzt dabei durch seine Verfügbarkeit auf nahezu allen Medien und Plattformen (Testsieger in der Kategorie „Mobiles Lernen“). Das hat den riesen Vorteil, dass man stets und ständig mit Babbel an seinen Sprachkenntnissen feilen kann. Dabei gibt es einen guten Mix aus verschiedenen, meist kurzweiligen Übungen.

tR-Fazit:
Wer in Zeiten des Internets das klassische Sprachenlernen mit Vokabeln und Grammatik sucht, der wird bei Babbel fündig. Das, was Babbel macht, macht es sehr gut. Insbesondere die Community hat mich überzeugt. So konnte ich innerhalb weniger Minuten Sprachpartner in der ganzen Welt finden, genial!

Plattformen: Web, Android, iOS, Windows und Windows Phone (nur Vokabeltrainier)
Kosten: ab 4,95 Euro pro Monat
Geld-Zurück-Garantie: Ja
Angebotene Sprachen:
Brasilianisches Portugiesisch, Dänisch, Deutsch, Englisch & Business English, Französisch, Indonesisch, Italienisch, Niederländisch, Norwegisch, Polnisch, Schwedisch, Spanisch, Türkisch

>>> Jetzt Babbel testen <<<

Geeignet für folgende Lerntypen:
Auch Babbel spricht verschiedene Lerntypen an und ist so sehr breit aufgestellt. Allerdings kommt mir das auditive Lernen ein wenig zu kurz, beziehungsweise ist dies bei Rosetta Stone (Explore-Feature) oder bei Lingorilla stärker ausgeprägt. Und so sollten auditive Lerner meiner Meinung nach lieber zu den anderen Produkten greifen. Der Literarische Lerner, der sich hauptsächlich über den Text einer neuen Sprache nähert, sollte auf jeden Fall einen genaueren Blick auf Babbel werfen.

Lingorilla – Mit bewegten Bildern zum Spracherfolg

Lingorilla LogoLingorilla sticht aus der Masse der Sprachangebote heraus, da es sich strikt auf Videokurse konzentriert. Man schaut eine kurze Filmsequenz und darauf folgen Übungen, die das Gehörte aufgreifen und vertiefen. Von technischer Sicht wirkt Lingorilla allerdings nicht so ausgereift wie die vorgenannten Angebote, das spiegelt sich auch in dem nicht vorhandenen App-Angebot wieder.

tR-Eindruck:
Filme sind meines Erachtens ein starkes Lernmedium, das Lingorilla mit ihren Eigenproduktionen gut nutzt. Interessant finde ich die Möglichkeit, verschiedene Sprachen gleichzeitig zu lernen, da man einen Zugang zur Plattform erwirbt und dieser für alle angebotenen Sprachen und Übungen gilt.
(Hinweis: Dies ist mein erster Eindruck nach Nutzen der Demo-Übungen. Ein vollständiger Test des Online-Sprachkurses steht noch aus.)

Plattformen: Web
Kosten: ab 9,99 Euro pro Monat
Geld-Zurück-Garantie: Ja
Angebotene Sprachen:
Deutsch, Englisch & Business Englisch, Französisch, Italienisch, Spanisch

>>> Jetzt Lingorilla testen <<<

Geeignet für folgende Lerntypen:
Lingorilla eignet sich gut für audio-visuelle Lerner. Dabei werden die kinästhetischen Lerner ebenfalls bedient, da auch diese sich über Bilder und Videos einer Sprache sehr gut nähern können.

Sprachen lernen. Lass dich jetzt coachen.

It’s your turn…

Online Sprachenlernen – ist das etwas für dich? Wenn ja, welcher ist dein Lieblings-Online-Sprachkurs? Hast du schon selbst mit einer unserer Empfehlungen gelernt? Oder setzt du auf andere Anbieter? Lass uns deine Meinung im Kommentar-Bereich wissen!



Jetzt Lerntyp testen

About Christian Roth

Christian ist Gründer von talkREAL.org und YouDuApp.com. Er liebt es, mittels Technologie das Lernen zu vereinfachen. Auf talkREAL gibt Christian darüber hinaus Tipps, wie man seinen eigenen Lerntyp beim Lernen optimal berücksichtigt.

2 Comments

  • […] Online Sprachenlernen – Die drei besten Sprachkurse – talkREALJan 3, 2015 – Wir stellen die 3 besten Online-Sprachkurse vor und verraten welcher für … Hebräisch, Hindi, Irisch, Japanisch, Koreanisch, Niederländisch, Persisch … Babbel lebt das mobile und das online Sprachenlernen und bringt dabei … […]

  • Dieter Berglas sagt:

    Hallo und guten Tag
    Mit Ihren Ausführungen haben Sie es auf die Punkte gebracht.
    Die Basis Kurse in den gängigen Weltsprachen ( ausser Chinesisch )
    sind gut bis sehr gut aufgebaut, vorausgesetzt man bringt den Willen
    und die Disziplin dafür mit.
    Als Schweizer mit höherer Schulbildung habe ich natürlich Deutsch, Französisch und
    Italienisch in den verschiedenen Schulstufen gelernt.
    Ich habe mir die Mühe gemacht und einen Basis Spanisch Sprachkurs gekauft.
    Für mich hat sich der ganze Kurs als durchaus Sinnvolle erwiesen.
    Nur eines muss man einfach mal festhalten es reicht nicht 17 Minuten am Tag!!!
    30 Minuten sind das Minimum…
    Freundliche Grüsse an alle

Schreibe einen Kommentar