Langenscheidt IQ war das erste Produkt, das wir hier auf talkREAL in 2012 getestet haben. Besonders gut gefallen hat uns der Ansatz, dass sich das Programm auf den Lerntyp des Lernenden anpasst. Ein tolles Feature, das aber nicht so recht Anklang bei den Kunden fand. Kauften sie doch schließlich ein sehr teures Produkt, von dem sie dann nur Teile nutzten. Die Langenscheidt Premium-Kurse sind dann auch der (in)offizielle Nachfolger und wollen die Stärken von IQ weiterführen und gleichzeitig für den Kunden einfacher und nachvollziehbarer sein. Ob Langenscheidt das schafft, klären wir in diesem Testbericht!

Vorwort – Was wir testen und was eben auch nicht

Nun muss ich gestehen, dass ich beim Lernen mit dem Premium-Kurs und während des ersten Schreibens dieser Review immer wieder den Vergleich zu Langenscheidt IQ gezogen habe. Doch davon musste ich mich erst einmal frei machen. Auch wenn die Premium-Kurse auf IQ folgen, sind sie nicht zu vergleichen, bieten sie doch nur ein Bruchteil von dem, was IQ beinhaltete. Und genau diese verschiedenen Bruchteile verteilen sich nun auf mehrere Produkte und so findet man die bekannte Lernsoftware im neuen „Langenscheidt Sprachtrainer“ wieder, den wir aber an anderer Stelle einem Test unterziehen.

Das heißt im Umkehrschluss aber auch, dass sich der Premium-Kurs, den wir hier testen, separat bewerten lassen muss. Also Schluss mit dem Langenscheidt IQ-Vergleich und prüfen wir, ob sich mit dem Premium-Kurs eine neue Sprache lernen lässt.

Langenscheidt Premium-Kurse – Ein Produktüberblick

Der Premium-Kurs von Langenscheidt besteht aus Lehrbüchern, die im Magazin Stil gestaltet und sehr ansprechend designt sind. Mit im Paket befinden sich auch noch 6 Audio CDs. Ergänzt wird das Angebot durch Online-Tests und die Möglichkeit, sich das Automaterial auch als MP3 herunterladen zu können. Das i-Tüpfelchen ist das Langenscheidt-Sprachenzertifikat, das das erzielte Sprachniveau (gemäß dem Europäischen Referenzrahmen) bestätigt.

Mit dem Premium-Kurs bietet Langenscheidt aktuell das Lernen von vier verschiedenen Sprachen an. Diese sind:

Englisch
Spanisch
Französisch
Italienisch

tR-Tipp! Klick auf die jeweilige Sprache und du kannst dir auf Amazon dank der „Blick ins Buch“-Funktion ein Bild der schön designten Textbücher machen.

Es handelt sich also um eine klassische Kombination von Audio- und Buchinhalten, die sehr gut aufeinander abgestimmt sind.

Aufbau – Mit Struktur zum Erfolg

Sehr gut abgestimmt sind auch die einzelnen Kapitel, denn diese folgen immer dem gleichen Aufbau. In jeweils vier Unterkapitel unterteilen sich die insgesamt 24 Hauptkapitel. Da die ersten drei Unterkapitel immer ungefähr 45 Minuten Bearbeitungszeit benötigen, lässt sich das eigene Lernen so gut planen. (Das vierte Unterkapitel benötigt nur etwa 30 Minuten.)

Zu Beginn steht immer eine deutschsprachige Reportage. Diese ist informativ und stimmt den Leser auf das folgende Kapitel ein. Schöner Nebeneffekt, man erfährt so viel über Land und Leute und findet vielleicht sogar ein Fleckchen, das man im kommenden Urlaub besuchen möchte.

Das eigentliche Lernen beginnt dann meist mit dem Start des Audio-Materials und dem Vorlesen der neuen Wörter, die im klassischen Vokabel-Stil gehalten sind. Es wird dabei erst das fremdsprachige Wort vorgesprochen und dann die Übersetzung.

Genau diesen neuen Wortschatz, plus neue grammatikalische Regeln werden in den sich anschließenden Übungen vertieft. Abgerundet wird jedes Kapitel durch eine Zusammenfassung namens „Auf einen Blick“.

Online – Zusatzmaterialen, Test und Rabatte warten auf dich

Auf der Innenseite der Verpackung findet man alle Hinweise rund um die Online-Services. Einmal eingeloggt ist es einfach, sich eine umfangreiche Grammatikübersicht im .pdf Format herunterzuladen und auch sämtliche Audio-Inhalte (immerhin stattliche sieben Stunden) sind dort per MP3 verfügbar. Und Yippie, alle Audio-Dateien sind richtig benannt, im Sinne von durchnummeriert. Das macht das Arbeiten mit dem Buch und dem Audio-Material wesentlich einfacher.

Hat man ein Kapitel im Lehrbuch durchgearbeitet, kann man zur Erfolgskontrolle einen Test im Onlinebereich durchführen. Dabei besteht jeder Zwischentest aus ca. 7-9 Aufgaben, die auf die Kompetenzen Lesen und Hören sowie Wortschatz und Grammatik verteilt sind. Für einen Test sollte man in etwa 30 Minuten einplanen. Dieses Zusatz-Testangebot finde ich persönlich sehr gut. Insbesondere, da dort die Aufgaben automatisch korrigiert werden, ein Punkt, der, wie wir gleich sehen, im Lehrbuch doch unschön auffällt.

Ansicht der Online-Tests

Das Feedback seitens des Tests erhält man in Form einer Übersicht. Schneidet man nicht gut ab, hat man die Möglichkeit, gezielt Teile des Tests zu wiederholen. Auf diese Weise erfährt man indirekt, welche Übungen man falsch beantwortete. Eine komplette Übersicht, welche Antworten korrekt waren oder eben nicht, erhält man ebenfalls, indem man den Test noch einmal durchklickt.

Gleichzeitig findet man im Online-Teil auch Rabatt-Angebote. Wer also zusätzlich Software in Form des Sprachtrainers erwerben will, der kann hier einige Euros sparen. Gleiches gilt für einen zusätzlichen Audio-Trainer. Eine nette Idee, die bestimmt dankend angenommen wird.

Lernmethode – Grammatikalisch korrekt mit vielen Übungen

„Setzen Sie die Verben conoscere und sapere im Perfekt und Imperfekt ein.“ Wem sich bei solchen Übungen die Nackenhaare stellen, der sollte vielleicht doch eher zu anderen Angeboten wie Rosetta Stone greifen. Denn ohne grammatikalische Begriffe kommt beim Langenscheidt Premium-Kurs kein Kapitel aus.

Das ist natürlich gewollt und ich werde an dieser Stelle nicht die Diskussion ob der Sinnhaftigkeit des Grammatiklernens aufmachen. Regelmäßige Leser wissen, wie ich dazu stehe. Wer sich über klassisches Lernen mit Grammatik und Vokabeln einer neuen Sprache nähert, der wird mit den Premium-Kursen von Langenscheidt viel Spaß haben. Denn die Übungen sind wirklich vielfältig und abwechslungsreich.

Für mich persönlich ist der Grammatik-Fokus zu stark, denn ganz ehrlich, ich wurde weder im Urlaub noch im Geschäftlichen je gefragt, wie sich das Imperfekt bildet oder wie genau sich unregelmäßige Verben im Konditional verändern?!

Den Abwechslungsreichtum der Übungen möchte ich aber durchaus nochmals betonen. Denn hier liegt der klare Vorteil des Premium-Kurses auch gegenüber vergleichbaren Produkten. Eine kleine Auswahl zeigt, wie vielseitig die Aufgaben sind:

  • Buchstabenrätsel
  • Zuordung von Bildern
  • Lückentext
  • Hörübungen
  • Satzumformungen

Was mich persönlich während des Lernens etwas störte, ist das andauernde Nachschlagen der richtigen Lösungen. Hat man eine Übung abgeschlossen, muss man diese natürlich händisch mit den Lösungen am Ende des Buches vergleichen.

Für den ein oder anderen mag das logisch und normal sein. Ich persönlich bevorzuge in diesem Zusammenhang eine elektronische Lösung, da mich das ewige Hin- und Herblättern ehrlich gesagt ein wenig nervt.

Sehr positiv ist mir das umfangreiche Audio-Material aufgefallen. Man erhält mit den Langenscheidt Premium-Kursen wirklich eine Vielzahl von Dialogen und Hörübungen. Und ich werde nicht müde zu betonen, wie wichtig das Hören gerade zu Beginn des Sprachenlernens ist.

Zielgruppe – Für wen eignen sich der Langenscheidt Premium-Kurs

Die Zielgruppe ist bei diesem Produkt sicherlich eindeutig. Grundsätzlich richten sich die Premium-Kurse an alle Lerner, die bereit sind, sich Zeit einzuplanen und mit dem Lehrbuch und dem Audiomaterial am Schreibtisch zu lernen. Theoretisch kann man natürlich auch das Lehrbuch mitnehmen und unterwegs seine Übungen machen, aber für das mobile (elektronische) Lernen gibt es beispielsweise mit Babbel.com meines Erachtens bessere Lösungen.

Wer gerne noch ein Buch in der Hand hat und in Sachen Lerntyp „auditiv“ oder „literarisch“ veranlagt ist, der kommt hier voll auf seine Kosten und wird mit dem Premium-Kurs von Langenscheidt viel Spaß haben. Auch die Kinästheten sollten einen Blick riskieren, denn durch die vielen Bilder werden auch sie optimal angesprochen. An dieser Stelle auch ein kleiner Ausblick auf zukünftige Tests. Ich kann bereits sagen, dass sich die Kinästheten ebenfalls den Langenscheidt Sprachtrainer genauer anschauen sollten und für die auditiven Lerner empfiehlt sich definitiv der Audio-Trainer als sinnvolle Ergänzung zu den Premium-Kursen.

Pro und Contra – Klassisches Sprachenlernen schön verpackt

+ Viele gratis Online-Zugaben, insb. Tests
+ Ansprechende Aufbereitung und Design
+ Umfangreiches Audio-Material mit guter Abstimmung auf das Lehrbuch
Nervige Korrektur der Übungen
Lernen ohne grammatikalische Begriffe kaum möglich

Fazit – Der Langenscheidt Premium-Kurs ist schön, aber wenig innovativ

Wie so häufig, macht Langenscheidt gerade in Sachen Design einen super Job. Insbesondere die beiliegenden Bücher fühlen sich sehr hochwertig an und man nimmt sie gerne zur Hand. Gleichzeitig sind die Lehrbücher sinnvoll aufgebaut und bringen jedem Lernenden mit interessanten Texten die neue Sprache näher.

Aber genau hier liegt auch die Crux, auch wenn MP3s zum Download zur Verfügung stehen, wirklich mobil ist sind die Langenscheidt Premium-Kurse nicht, denn alles dreht sich um das Lehrbuch. Mein Wunsch wäre es, all dies in einer App zu finden, damit ich auch unterwegs lernen kann. Vielleicht bin ich aber auch nicht die Zielgruppe und der software-basierte Sprachtrainer ist eher für mich geeignet.

Fakt ist, wer gerne mit Buch und Audio-Materialien eine Sprache lernt, der findet in den Premium-Kursen ein sehr gutes Produkt. Die angebotenen Tests und die entsprechenden Zertifikate sind gleichzeitig eine hervorragende Möglichkeit, das Gelernte zu dokumentieren. Gerade deshalb bieten die Langenscheidt Premium-Kurse meines Erachtens auch ein sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis.

Bildnachweis: © Depositphotos/ Eduard Bonnin

About Christian Roth

Christian ist Gründer von talkREAL.org und YouDuApp.com. Er liebt es, mittels Technologie das Lernen zu vereinfachen. Auf talkREAL gibt Christian darüber hinaus Tipps, wie man seinen eigenen Lerntyp beim Lernen optimal berücksichtigt.

6 Comments

Schreibe einen Kommentar