Rezension: Die Kinderbuch-Reihe Langenscheidt PiNGPONG im Test

Buch Frau Schnecke sucht ein neues HausWelches Schneckenhaus ist für Frau Schnecke das passende? Das klingt nicht gerade nach einer lebenswichtigen Frage, richtig? Doch die Kinderbuch-Reihe Langenscheidt PiNGPONG richtet sich an Kinder ab einem Jahr und so kann man um die Frage des richtigen Schneckenhauses ein ganzes Buch kreieren. Doch wer nun denkt, der heutige Blog richtet sich hauptsächlich an alle Mamas und Papas, Tanten und Onkels, Omas und Opas, die ein entsprechendes Geschenk suchen, der irrt. Es gibt neben der Rezension nämlich auch noch Tipps, warum Kinderbücher auch für Erwachsene beim Sprachenlernen sinnvoll sein können.

Das Buch „Frau Schnecke sucht ein neues Haus“ vorgestellt

In diesem liebevoll gestalteten Kinderbuch unternimmt Frau Schnecke eine lange Reise zum Schneckenhaus-Fachgeschäft, um sich neu einzukleiden. Dabei probiert sie allerhand verschiedene Schneckenhäuser an, aber kann sich nicht so recht entscheiden. Das eine Schneckenhaus passt nicht zu ihren Blusen, das andere betont unvorteilhaft ihre Figur und bei dem nächsten braucht sie morgens zu lange es anzuziehen.

Ein Schelm, wem da das ein oder andere weibliche Klischee durch den Kopf geht wink Aber im Ernst, die Autorin, Andrea Schütze, weiß wie man das ein oder andere Sterotyp geschickt einbaut. Dabei wird aber alles auf eine Art und Weise präsentiert, die auch die Kleinen zum Lachen bringt. Und genau darin liegt die hohe Kunst, die Erwachsenen und die Kinder werden bei diesem Buch gleichermaßen abgeholt. Bei dem Spiel mit Klischees kann man natürlich immer streiten, ob diese angebracht sind, meinen persönlichen Humor trifft die Autorin damit.

Etwas zu kurz geraten sind meines Erachtens allerdings der Einstieg und das Ende der Geschichte. Dort hätte ich mir noch ein wenig mehr rund um das Leben der Familie Schnecke gewünscht. Allerdings hat das Buch auch schon 14 Doppelseiten und so stellt sich die Frage, ob eine längere Geschichte nicht schlichtweg zu viel für Dreijährige wäre?!

Wirklich sehr gut gefällt mir die Illustration des Buches. Die Seiten sind randlos bedruckt und kommen mit vielen bunten Details daher, die auch abseits des reinen Textes viel Raum für Entdeckungen lassen. Im Allgemeinen richtet sich dieses Buch allerdings an junge Mädels. Die Buben greifen lieber zu anderen Büchern der Reihe.

Für wen eignet sich das Buch

Da ich vielleicht nicht der beste Tester für ein Kinderbuch bin, habe ich mir auch zusätzliche Meinungen von erfahrenen Mamas eingeholt, die wissen wovon sie reden und besser einschätzen können, ob das Buch für Dreijährige geeignet ist.

Buch Frau Schnecke sucht ein neues HausDie einhellige Meinung bestätigte meine Gedanken und so wurde die Geschichte schon als äußerst umfangreich empfunden. Die Betonung bei der Altersangabe „3+“ sollte also auf dem „+“ liegen. Die entscheidende Frage ist, wie man das Buch mit den Kindern nutzt. Als klassische „Gute Nacht“-Geschichte bietet das Buch schon fast zu viel. Denn auch die Kinder sind zu später Stunde nicht mehr wirklich gewillt, auf Entdeckungsreise zu gehen.

Allerdings zeigen neuste Forschungsergebnisse auf, wie wichtig das interaktive Lesen für die Entwicklung eines Kindes ist und hier spielt die PiNGPONG-Reihe ihre Stärken aus. Das Buch eignet sich nach allgemeinem Tenor der Befragten somit eher für einen gemeinsamen Lese-Sonntagnachmittag oder für die Verwendung im Kindergarten. Wenn die Kinder noch aufnahmefähig sind, können sie viel aus dem Buch und über die eigentlichen „Anproben“ der Frau Schnecke hinaus mitnehmen.

Die Kinderbuch-Reihe Langenscheidt PiNGPONG im Portrait

Die PiNGPONG-Reihe hat allerdings noch wesentlich mehr zu bieten und überzeugt meines Erachtens gerade durch die sehr feingliedrige Abstufung je Altersgruppe. Natürlich werden auch immer altersbedingte Schwerpunkte je nach Entwicklungsstadium gelegt. Diese sind im Einzelnen:

1+      Wahrnehmen & Begreifen
1,5+  Suchen & Begreifen
2+      Wörter schöpfen & Sätze bauen
3+      Vorstellen & Wissen
5+      Wissen & Verstehen

Im Allgemeinen erachte ich es als sehr wichtig, dass die Bücher über die eigentliche klassische Vorlesesituation hinausgehen und Eltern und Kinder die Möglichkeit geben, sich miteinander auszutauschen. Das gemeinsame Erleben der schönen Geschichten fördert die Kreativität und trägt so aktiv zur positiven Entwicklung bei. Die weiter oben verlinkte Studie zur IQ-Steigerung durch interaktives Lesen ist dafür ein guter wissenschaftlicher Beleg.

tR-Tipp! Wer gerne einmal in die Bücher der PiNGPONG-Reihe hineinschnuppern möchte, dem sei die „Blick ins Buch“-Funktion auf Amazon empfohlen!

Darum sind Kinderbücher zum Sprachenlernen gut geeignet

Doch wir alle sollten uns Kinderbücher ein wenig genauer anschauen, wenn es um das Lernen neuer Sprachen geht. Denn die häufig einfach geschriebenen Texte sind leicht verständlich. In der Regel wird auch nur ein begrenztes Vokabular benutzt. Somit eignen sich Kinderbücher gerade zu Beginn des Lernprozesses auch hervorragend für die Anwendung der transREAL-Methode.

Buch Frau Schnecke sucht ein neues Haus

Ein Beispiel gefällig? „Wo die wilden Kerle wohnen“, oder vielen vielleicht auch unter dem Original-Titel „Where the Wild Things Are“ bekannt, ist in unzähligen Sprachen erschienen. Das ursprüngliche Bilderbuch hat in der deutschen Übersetzung etwa 330 Wörter, so sollte man auch nicht zu lange für die eigentliche Wort-für-Wort Übersetzung der fremdsprachigen Version benötigen und kann rasch mit dem aktiven Lesen und dem passiven Hören beginnen. Denn zu den meisten Klassikern findet man auch recht einfach ungekürzte Hörbücher.

Wem die eigentlichen Kinderbücher wie das hier vorgestellte „Frau Schnecke sucht ein neues Haus“ zu kindlich sind, der kann natürlich auch zu anderen Jugendbüchern greifen. Harry Potter oder die Chroniken von Narnia sind hier nur zwei beliebte Beispiele. Dann sollte allerdings der reine Lesespaß im Vordergrund stehen. Vorzugsweise kennt man die Inhalte des gewählten Buches auch schon und konzentriert sich so auf das Lesen in der Fremdsprache.

Fazit zur Kinderbuch-Reihe Langenscheidt PiNGPONG

Buch auf Langenscheidt.de kaufenDie Kinderbuch-Reihe Langenscheidt PiNGPONG weiß zu überzeugen und das hier näher betrachtete Buch „Frau Schnecke sucht ein neues Haus“ (ISBN: 978-3-468-21015-0) ist hierfür ein gutes Beispiel. Etwas Langenscheidt untypisch ist allerdings, dass es die Bücher-Serie ausschließlich auf Deutsch gibt?! Aber bekanntlich ist auch das eine Sprache und sie will auch gelernt werden.

Kurz und Knapp: Wer Kinder gerne mit Büchern beglückt, der findet mit der PiNGPONG-Reihe immer ein sehr gutes Geschenk.

It’s your turn…

Hast du vielleicht schon Erfahrungen mit der PiNGPONG-Reihe von Langenscheidt gemacht? Wenn ja, dann lass mich doch im Kommentar-Bereich wissen, wie du die Bücher findest.

P.S. Die Idee zu dieser Rezension ist durch die Teilnahme auf der Plattform Blogg dein Buch entstanden. Ich bedanke mich ebenfalls ganz herzlich bei Langenscheidt zur Verfügungstellung eines kostenlosen Testexemplars. Gleichzeitig ist sie Teil der Blog-Parade zu Kinderbuch und Jugenliteratur-Empfehlungen.


About Christian Roth

Christian ist Gründer von talkREAL.org und YouDuApp.com. Er liebt es, mittels Technologie das Lernen zu vereinfachen. Auf talkREAL gibt Christian darüber hinaus Tipps, wie man seinen eigenen Lerntyp beim Lernen optimal berücksichtigt.

9 Comments

Schreibe einen Kommentar