Voices: Karriere dank Sprachen – Das musst du wissen!

Manager diskutieren auf Englisch

Ob moderne Technologien oder Globalisierung, die Grenzen der Welt erscheinen teils fliessend und nie war es einfacher sich mit Anderen auszutauschen. Dies eröffnet ebenfalls neue Möglichkeiten für die eigene Karriere. Um international zu bestehen, sind Sprachkenntnisse heutzutage unverzichtbar. Ohne Englisch geht auf internationaler Ebene nichts, aber auch Französisch, Spanisch oder Italienisch sind Sprachen, die eine Karriere vorantreiben können.

Wie wichtig Sprachen für die eigene Karriere sind, wissen die Experten am besten, deren beruflicher Alltag sich rund ums Thema Sprachen und Übersetzungen dreht. Deswegen freue ich mich, für den heutigen Gastbeitrag der Voices-Serie Herrn Schmidt von TypeTime Translations gewonnen zu haben. Und er bestätigt, dass gerade auch osteuropäische und asiatische Sprachen aufgrund der Globalisierung immer gefragt sind. Je mehr Sprachen beherrscht werden, desto schneller können diese besonderen Kenntnisse die Karriere vorantreiben. Herrn Schmidts Fazit lautet deshalb: „Nie war es so einfach, international Karriere zu machen, und nie war es einfacher, eine neue Fremdsprache zu erlernen.“ Doch warum ist dem so?

Fremdsprachen als Tor zur Karrierewelt

Interkulturelle Kompetenz ist einer der Schlüssel zu einer internationalen Karriere. Dazu gehört neben dem Verständnis für die Eigenheiten anderer Kulturen und für andere Arbeitsweisen auch die Beherrschung fremder Sprachen. Unsere deutsche Sprache ist für einen Ausländer aufgrund ihrer komplexen Grammatik und der Aussprache sehr schwer zu erlernen. Darüber hinaus gibt es im direkten Vergleich mit anderen Sprachen nur wenige Muttersprachler. Aus diesem Grund hat ein Bewerber mit der Muttersprache Deutsch, der keine andere Fremdsprache beherrscht, bei einer internationalen Bewerbung kaum eine Chance auf Akzeptanz. Das Tor zur internationalen Karriere eröffnet sich dem Deutschen erst, wenn er eine Fremdsprache beherrscht. Andernfalls kann er sich auf dem internationalen Parkett nicht, oder nur sehr schwer, bewegen.

Internationale Karriere ist ohne Englischkenntnisse nicht denkbar

Englisch ist die Sprache, mit der sich die Welt verständigt. Dies hat verschiedene Gründe. Englisch ist eine Sprache, die, etwa im Vergleich mit dem Deutschen oder dem Französischen, relativ leicht zu erlernen ist. Darüber hinaus wird Englisch von vielen hundert Millionen Menschen als Muttersprache gesprochen. Die Sprache ist Amtssprache in vielen afrikanischen Ländern und wird in Asien bereits im Kindergarten als Fremdsprache vermittelt, weil sich die Menschen sonst in der Welt nicht verständigen könnten. Auch im multilingualen Europa hat sich Englisch als Kommunikationssprache durchgesetzt, obwohl Europa die Heimat der französischen Sprache ist.

Neben dem Englischen ist das Französische die Sprache, die international am meisten gefragt ist. Wer Englisch und Französisch beherrscht, kann sich auf der Welt ohne Kommunikationsprobleme bewegen. Das Englische ist außerdem die Sprache der Wirtschaft. Die internationale Kommunikation erfolgt oftmals ausschließlich auf Englisch, unabhängig davon, welche Muttersprache die einzelnen Personen sprechen. Wer international Karriere machen möchte, sollte die englische Sprache fließend in Wort und Schrift beherrschen. Darüber hinaus kann die Beherrschung asiatischer und osteuropäischer Sprachen neue Karrieremöglichkeiten eröffnen. Versierte Sprachkenntnisse bieten viele neue Möglichkeiten in verschiedenen Berufen. Übersetzungsagenturen wie etwa TypeTime Translations suchen ständig qualifizierte Mitarbeiter, wie auch Geschäftsführer Gregor Lesnik bestätigt: „Für uns wird es immer schwieriger, exzellente Mitarbeiter zu finden. Daher begrüßen wir das gestiegene Sprachinteresse und die aktuelle Bildungsoffensive im Bereich der Sprachen.“ Aber auch Dolmetscher und Fremdsprachenkorrespondenten haben bessere Aussichten, je mehr Sprachen sie beherrschen. Und dies eröffnet interessante Karrieremöglichkeiten und die Chance, viel in der Welt herum zu kommen.

Sprachkenntnisse einfach und effizient erwerben

Am besten erlernt man eine Fremdsprache in einem Land, in dem die Sprache als Muttersprache gesprochen wird. Jedoch besteht nicht immer die Möglichkeit für einen mehrmonatigen Aufenthalt. Auch das Internet bietet ausgesprochen gute Möglichkeiten, Kompetenzen in einer neuen Sprache zu erwerben. Reale Coaches können bei der Verbesserung der Kenntnisse helfen und ermöglichen so schnellere Lernerfolge. Auch interaktive Kurse wie Rosetta Stone, die am Tablet-PC, Computer oder auf dem Smartphone absolviert werden, versprechen schnellen Erfolg. Gute Sprachkurse bieten auch die Hochschulen an. Erfolge erreicht man außerdem mit einem persönlichen Sprachtrainer, der die zu lernende Sprache als Muttersprache spricht. Dies ist allerdings eine recht teure Methode, um die eigene Sprachkompetenz zu verbessern, da solche Lehrer meistens Einzelunterricht geben, was selbstverständlich etwas teurer ist als Gruppenunterricht oder gar ein online Sprachkurs. Eine günstige Alternative dazu können Sprach-Tandems mit Muttersprachlern sein.

tR-Tipp! Infos zu Sprach-Tandems und wie du Lernpartner findest, gibt euch der „Sprachheld“ mit seinem Artikel „Sprach-Tandems, um schnell fließend zu sprechen“.

Wissen, wann man wie vorgehen sollte

Wer nicht weiß, wo er mit dem Erlernen der Fremdsprache einsetzen soll, kann einen kleinen Test absolvieren. Der Lerntyptest hier auf talkREAL bietet die Möglichkeit, seine Kompetenzen schnell und einfach zu prüfen. Der Einstieg in die neue Sprache kann so sehr gezielt vorgenommen werden. Der Test eignet sich sowohl für Einsteiger als auch für Fortgeschrittene, die bereits Vorkenntnisse in einer Sprache haben.

Fazit – Sprachkenntnisse sind das Tor zu einer internationalen Karriere!

Wer sich in unterschiedlichen Ländern mühelos verständigen kann und in der Lage ist, Inhalte schnell und sicher in verschiedene Sprachen zu übersetzen, hat auf dem internationalen Arbeitsmarkt die besten Chancen auf einen beruflichen Aufstieg.

Teilst du dieses Fazit? Hast du vielleicht selbst die Erfahrung gemacht, dass dich deine Fremdsprachenkenntnisse weitergebracht haben? Wenn ja, wir suchen die schönsten Geschichten rund ums Sprachenlernen und freuen uns auf deinen Beitrag im Kommentar-Bereich!


Bildnachweise: © shutterstock.com/Pressmaster

About Christian Roth

Christian ist Gründer von talkREAL.org und YouDuApp.com. Er liebt es, mittels Technologie das Lernen zu vereinfachen. Auf talkREAL gibt Christian darüber hinaus Tipps, wie man seinen eigenen Lerntyp beim Lernen optimal berücksichtigt.

9 Comments

  • […] Voices: Karriere dank Sprachen – Das musst du wissen! […]

  • Gabriel sagt:

    Ich bin absolut derselben Meinung, dass Fremdsprachenkenntnisse ein ganz großes Plus bei der Karriere sind. Englisch würde ich aber in Deutschland schon fast nicht mehr als Fremdsprache sondern eher als Notwendigkeit sehen. Meiner Erfahrung nach, ist aber die Bedeutung des Französisch in den letzten Jahren eher zurückgegangen. Durch den Aufstieg der Lateinamerikanischen Länder drängt Spanisch, aber auch Portugiesisch, die Bedeutung dieser Weltsprache zurück. Vor allem hat aber Chinesisch sehr stark an Bedeutung gewonnen. Durch den rasanten Aufstieg der Volksrepublik China glaube ich, dass Chinesisch mittlerweile zu einer der wichtigsten Fremdsprachen auch in Deutschland aufgestiegen ist und noch lange nicht ihren Zenit erreicht hat.

    • Hi Gabriel,
      spannend, insbesondere die Frage nach dem Chinesisch. Ich würde dir zustimmen, dass es immer wichtiger wird. Interessanterweise spiegelt sich das bisher noch nicht in den Zahlen wieder. Erst kürzlich habe ich mir ein paar Daten zum Sprachenlernen in Deutschland angeschaut und da ist Chinesisch noch weit abgeschlagen. Bin gespannt, wie sich das in Zukunft entwickelt. VG _cR

      • Gabriel sagt:

        Hi Christian,
        ich glaube das liegt daran, dass Chinesisch so schwierig zu erlernen ist, vor allem für einen deutschen Muttersprachler. Die Schrift und die Aussprache, stellt für viele eine scheinbar unüberwindbare Barriere dar. Ich glaube aber durch die zunehmende Wichtigkeit von Chinesisch, in Europa, aber vor allem in Deutschland, werden in Zukunft immer mehr Leute versuchen, diese Barriere zu überwinden.

        • ok, fair enough, da schwingt dann aber eben m.E. das schulische Lernen mit. Denn ja, mit den Methoden, wie wir in der Schule lernen, wird man an der Chinesischen Sprache vielleicth verzweifeln. Aber glücklicherweise gibt es ja andere Lösungen. Gerade neulich habe ich jemand getroffen, der sehr erfolreich mit Chinesisch mit Rosetta Stone gelernt hat. Es geht also, wir müssen uns im Kopf nur frei machen und endlich aufhören Vokabeln und Grammatik zu pauken, denn damit funktioniert es nun leider in den seltesten Fällen! _cR

  • […] Lies hier: Alles was Du wissen musst für Fremdsprachen in der Karriere. […]

  • […] ein komplett neuer Kulturkreis, mit vielen neuen Menschen. Dein Gehirn altert nicht so schnell. Es ist förderlich für Deine Karriere. Das Allerwichtigste ist aber, Du hast jede Menge Spaß, beim Lernen und beim […]

  • Tomi sagt:

    Schade, dass ich den Artikel erst heute gefunden habe. Persönlich spreche ich Deutsch, Polnisch und Englisch. Als Pole habe ich Germanistik studiert, ich wußte schon damals, dass Fremdsprachen Tor zur Karrierewelt sind. Es war nicht einfach die Deutsche Sprache zu lernen … manchmal mache ich noch Fehler ;P aber ich habe meine Chance auf dem Arbeitsmarkt verdoppelt. Meiner Meinung nach, je mehr Sprachen desto besser ! Man entwickelt sich persönlich und hat einfach mehrere Möglichkeiten.

  • […] liebst Du Fremdsprachen. Du liest ständig Bücher in ihren […]

Schreibe einen Kommentar