In dem ersten Teil unserer Tandem-Serie haben wir vorgestellt, warum das gegenseitige Sprachenlernen mit einem Tandem-Partner für viele eine tolle Methode sein kann. Wenn du noch nicht weißt, was ein Tandem-Partner ist, lese bitte zuerst diesen Artikel. In dieser Folge geht es nun darum, einen Tandem-Partner zu finden.

Die traditionelle Suche

Der klassische Weg zu Tandem-Partnern führt über Aushänge, meist an Schwarzen Brettern, wie man sie besonders an Universitäten und Hochschulen findet. Dort findet man immer wieder Aushänge, in denen sich jemand kurz vorstellt und nach jemandem fragt, der eine bestimmte Sprache spricht.

Auch eher für den Hochschulbereich gedacht sind Tandem-Listen, wie sie dort manche Sprachlernzentren führen. Darin kann man sich eintragen und bekommt entweder einen Tandem-Partner zugeteilt oder erhält immer wieder Kontaktdaten (meistens E-Mail-Adressen) von potentiellen Tandem-Partnern, die man dann anschreiben kann.

Aber wo findet man außerhalb des Hochschulbereiches Tandem-Partner? Aushänge auf Schwarzen Brettern gibt es selten auch an anderen Orten, beispielsweise findet man immer wieder mal Bars, Cafés und Kneipen, die (oft in Richtung Toilette) Möglichkeiten für private Aushänge anbieten.

Was gilt es, bei der Suche zu beachten?

Doch was tun, wenn man nichts findet? Dann kann es nicht schaden, selbst aktiv zu werden und einen Aushang zu machen. Auf den Aushang sollte neben Kontaktdaten stehen, welche Sprachen man auf welchem Niveau spricht, welche Sprache(n) man auf welchem Niveau lernt und idealerweise noch weitere Informationen, um möglichen Tandem-Partnern einen Eindruck davon zu vermitteln, mit wem man es zu tun hat und wie man zusammen lernen möchte.

Sprachen lernen. Lass dich jetzt coachen.

Lokale Tandem-Partner vor Ort

In einigen Städten gibt es sogar Sprachcafés: Cafés, die dafür werben, Treffpunkt zum Sprechen verschiedener Sprachen zu sein. Du kannst ja mal im Web schauen, ob du ein solches Café in deiner Nähe findest. In Metropolen gibt es oft auch Sprachtreffs, wo sich einmal die Woche oder einmal im Monat Menschen aus ganz unterschiedlichen Ländern treffen. Dort geht es zwar nicht primär um Sprachtandems, aber man kann auch dort dafür Kontakte knüpfen.

Online gibt es zum Beispiel für das Rhein-Main-Gebiet die Möglichkeit, auf Tandem Rhein-Main Tandem-Partner zu finden. Dort kann man ein Profil anlegen und mit möglichen Tandem-Partnern Kontakt aufnehmen, um sie dann vor Ort treffen zu können. (Offenlegung: Der Autor dieses Beitrags ist der Betreiber davon.)

Auf Facebook und insbesondere auf Meetup.com findet man ebenfalls viele Gruppen, die sich für das Sprachenlernen interessieren. Der Vorteil von Meetup.com: Die Gruppen sind meist interessenbezogen. So hat man immer gleich ein Gesprächsthema. Da die Gruppen sehr international sind, trifft man so sehr interessante Menschen. Ein schöner Nebeneffekt, wie ich finde.

Der Tandem-Partner ein Mausklick entfernt

Aber es muss auch nicht immer lokal sein: Man kann auch ein Online-Tandem bilden. Dabei verabredet man sich online und redet per (Internet-) Telefonie miteinander. Diese Möglichkeit ist natürlich deutlich flexibler, aber nicht für jeden. Schließlich sieht man sich trotz Videotelefonie nicht direkt und kann nicht genauso aufeinander eingehen, als wenn man im selben Raum säße. Es kann aber genauso eine gute Ergänzung zu unregelmäßigen Treffen sein, die man vielleicht aufgrund der räumlichen Distanz nicht so oft machen kann. Mögliche Angebote dafür sind unter anderem Italki, MyLanguageExchange oder LiveMocha.

Die Möglichkeiten, Tandem-Partner zu finden, sind also sehr verstreut. Was uns jetzt sehr interessieren würde: Hast du schon einen oder mehrere Tandem-Partner? Falls ja, schreibe doch kurz einen Kommentar darüber, wie du sie gefunden hast – das wäre für uns alle interessant!

Bildnachweis: © Depositphotos.com/GaudiLab

About Andreas Marc Klingler

Tandem-Experte und langjähriger autodidaktischer Sprachenlerner Andreas versucht sich oft an neuen Ideen, um durch moderne IT neue Möglichkeiten für das Sprachenlernen zu schaffen.

Schreibe einen Kommentar