[Update] Langenscheidt Online-Videokurse – Das Interview zur Markteinführung

Laptop zeigt Langenscheidt Online-VideokurseLangenscheidt hat ein neues Onlineangebot auf den Markt gebracht und bietet von nun an die Möglichkeit, mit Videokursen neue Sprachen zu lernen. Pünktlich zum Start der neuen Produkte, haben wir mit Langenscheidt gesprochen und präsentieren euch in diesem Beitrag die wichtigsten Fakten rund um die neuen Online-Videokurse.

Hallo, Frau Hobelsberger, seien Sie doch so nett und stellen Sie sich unseren Lesern kurz vor.

Mein Name ist Veronika Hobelsberger (Xing-Profil). Ich bin Marketing Manager hier im Bereich Sprachen Lernen beim Langenscheidt Verlag. Mein Aufgabengebiet umfasst Online-Marketing, ein bisschen klassisches Marketing und Projektmanagement für Online-Projekte. In dem Rahmen betreue ich eben auch die Langenscheidt Online-Videokurse.

[Update 02.10.2014] Langenscheidt stellt die Online-Videokurse leider wieder ein. Ich versuche auf der kommenden Buchmesse, mehr darüber zu erfahren und werde dies in einem neuen Artikel verarbeiten. Stay tuned! [Update Ende]

Sie haben die Online-Videokurse angesprochen. Diese werden von Langenscheidt seit Kurzem angeboten. Was genau verbirgt sich denn hinter dem Angebot der Online-Videokurse?

Die Online-Videokurse sind ein Angebot für Selbstlerner, die gerne auf eine abwechslungsreiche und interessante Art und Weise eine Sprache lernen wollen. Und so bieten wir nun diese reine Online-Lernmöglichkeit als Alternative. Es richtet sich an die Kunden, die eben nicht mit klassischen Kursen, wie einem Buch oder einer CD, lernen wollen.

Und wie sind dabei die eigentlichen Videolektionen aufgebaut? Wie hat sich das der Anwender vorzustellen?

Die Videolektionen haben drei Komponenten. Das ist zum einen mal das Video, das steht im Mittelpunkt jeder Lektion. In diesem Video begleitet man Muttersprachler sozusagen in ihrem Alltag. Dort gibt es dann zusätzlich als Verständnishilfe auch noch einen Untertitel und ein Transkript des Dialogs. Dieser lässt sich aber auch ausblenden, wenn man zum Beispiel sein Hörverständnis testen will. Dann gibt es einen Download-Bereich, in dem man zusätzliches Material herunterladen kann.

Das zweite Level sind Online-Übungen, die passend zum Vokabular und zu der Szene verschiedenste Aufgaben bieten, um das, was man gerade im Video gesehen und gehört hat, auch zu vertiefen und zu erproben.

Das dritte Level ist schließlich eine Art Tutorial. Dort erhält man noch weitere Hintergrundinformationen zum Videodialog.

Wir haben schon mal reingeschaut, und es gibt eine sogenannte Lernstandsanalyse. Was hat man darunter zu verstehen und wie funktioniert es?

Die Lernstandanalyse dient dazu, den Gesamtlernstand eines Kurses festzuhalten. Und dieser Gesamtlernstand ist in die für das Fremdsprachenlernen relevanten Kompetenzen unterteilt, wie zum Beispiel Lesen, Hören, Vokabeln, Grammatik und Schreiben. Und jede Übung, die man im Kurs absolviert, trainiert überwiegend zwei dieser Schlüssel-Kompetenzen.

Je nachdem wie erfolgreich eine Übung absolviert wird, variiert die entsprechende Kompetenzskala. Dadurch hat man immer einen Überblick, welche Kompetenzen man schon ganz gut trainiert sind und welche man vielleicht noch ein bisschen verbessern müsste.

Für welchen Lerner, im Sinne von LernTYP oder LernsSTIL eignen sich die Langenscheidt Online-Videokurse besonders?

Laptop zeigt Langenscheidt Online-Videokurs SpanischGrundsätzlich eignen sich die Online-Videokurse für Jedermann, da sie in verschiedenen Niveau-Stufen, von Anfänger bis Wiedereinsteiger oder Fortgeschrittene, angeboten werden.

In Sachen Lerntyp sind sie für jemanden, der eher audiovisuell lernt. Das Schauen von Videos ist sehr geeignet für Leute, die am besten durch Hören oder durch visuelle Impulse den Lernstoff aufnehmen.

Uns ist insbesondere wichtig, dass man Muttersprachlern bei ihrer Kommunikation folgt. Das kennt sicher jeder, der mal länger im Ausland gewesen ist. Dadurch lernt man eine Sprache erst richtig.

Welche Sprachen werden denn aktuell angeboten, und ist geplant, das Angebot gegebenenfalls auszuweiten?

Wir bieten im Moment die vier Hauptsprachen, Englisch, Spanisch, Französisch und Italienisch an und außerdem noch Business Englisch. Wir planen aber bereits, das Angebot auszubauen.

Sie haben das Sprachniveau der Videokurse bereits kurz angesprochen. Könnten Sie bzgl. Ausgangs- und Zielsprachenniveau bitte noch ein wenig konkreter werden?!

Das neue Online-Angebot eignet sich in Sachen Ausgangsniveau für Anfänger ohne oder mit Grundkenntnissen genauso wie für fortgeschrittene Lerner.

Und wie verhält es sich mit dem Zielsprachenniveau, bis zu welchem Niveau führen die einzelnen Kurse?

Es kommt natürlich auf den Kurs an. Wir haben Kurse, die führen bis A2, dann gibt es welche, die führen bis B1. Und das höchste Level ist C1.

Dabei fangen natürlich nicht alle Kurse bei A1 an. Man kann sich den jeweiligen Videokurs immer ganz individuell aussuchen, in Abhängigkeit des eigenen Niveaus und des eigenen Ziels.

Würden Sie sagen, dass man eine Sprache komplett und ausschließlich mit den neuen Online-Videokursen lernen kann oder sehen Sie das Angebot eher als Ergänzung?

Man kann definitiv ausschließlich mit den Videokursen eine Sprache lernen. Dafür sind sie auch gedacht und nicht nur als Ergänzung zu einem konventionellen Kurs. Die Kombination aus Videolektionen, den Übungen und den Tutorials ist ein ganzheitliches Paket.

Wie verhalten sich denn die Online-Videokurse im Verhältnis zu anderen Produkten? Wie zum Beispiel das im September veröffentlichte Langenscheidt IQ?

Die Videokurse und Langenscheidt IQ sind inhaltlich komplett verschieden. Langenscheidt IQ ist ein Sprachkurs, der aus verschiedenen Modulen und Medien besteht, die durch einen Lernmanager miteinander vernetzt werden. Die Videokurse dagegen sind eine Online-Anwendung und fokussieren sich tatsächlich rein auf den audiovisuellen Lernansatz.

Wie kann ich denn das Videoangebot überhaupt nutzen und welche Plattformen werden unterstützt?

Die Videokurse benötigen einen Internetverbindung und einen gängigen Browser. Die Nutzung über Smartphones ist momentan noch nicht möglich, ist aber ein Punkt über den wir für die Zukunft verstärkt nachdenken.

Von Langenscheidt IQ kennen wir ja die Zufriedenheitsgarantie. Gefällt mir das Angebot nicht, kann ich es nach sechs Monaten einfach zurückschicken. Gibt es eine ähnliche Möglichkeit bei den Videokursen?

Man kann jeden Kurs vor der Buchung mittels kostenloser Demolektion ausgiebig testen. So kann man in die Lektion reinschnuppern. Man bekommt ein gutes Gefühl, wie alles aufgebaut ist, wie die Videos und die zugehörigen Übungen aussehen. Perfekt, um herauszufinden, ob diese Art des Lernens für einen selbst passt oder auch nicht.

Kommen wir zu den Kosten – wie ist das neue Online-Angebot preislich aufgebaut und wie lang kann ich damit lernen?

Laptop zeigt Langenscheidt Online-Videokurs ItalienischEs ist ein Abonnement-System. Die Videokurse bewegen sich in einem Preisspektrum zwischen 17,99 Euro und 59,00 Euro pro Monat. Die Preise sind abhängig von der Laufzeit, dem Zahlungsrhythmus und dem Umfang der Kurse.

Sein persönliches Lerntempo kann man natürlich selbst bestimmen. Die Kurse sind dabei buchbar für drei, sechs oder zwölf Monate, je nach Kurs. Der Umfang des jeweiligen Videokurses liegt zwischen 40 und über 300 Lernstunden. Letzteres ist dann ein Englisch-Komplettkurs, der wirklich bei null anfängt und bis zu einem sehr hohen Niveau führt.

Ihrer Einschätzung nach – Was sind die Vorteile von den neuen Langenscheidt Online-Videokursen gegenüber vergleichbaren Formaten?

Die Inhalte der neuen Videokurse sind didaktisch sehr professionell aufbereitet. Also wirklich auf den Lernerfolg des Users hin zugeschnitten. Die Videos sind unterhaltsam, die Dialoge authentisch und werden von Muttersprachlern gesprochen. Mir ist ebenfalls wichtig zu betonen, dass es sich nicht um eine „Abo-Falle“ handelt. Man bucht die Laufzeit, und die Kurse enden nach der Laufzeit auch automatisch. Keine Gedanken zu Kündigungsfristen oder Ähnlichem. Man entscheidet selbst ob man verlängern möchte.

Wir bedanken uns ganz herzlich für das Gespräch!

It’s your turn…

Was haltet ihr von den Langenscheidt Online-Videokursen? Was gefällt euch besonders gut und wo seht ihr noch Verbesserungsbedarf? Wie immer freuen wir uns über eure Gedanken im Kommentar-Bereich.




Image Credit: Bild 01 | Bild 02 | Bild 03

About Christian Roth

Christian ist Gründer von talkREAL.org und YouDuApp.com. Er liebt es, mittels Technologie das Lernen zu vereinfachen. Auf talkREAL gibt Christian darüber hinaus Tipps, wie man seinen eigenen Lerntyp beim Lernen optimal berücksichtigt.

One Comment

Schreibe einen Kommentar