Ich starte direkt mit einer "riesen Überraschung": Ja, du wirst beim Sprachenlernen Fehler machen. Unglaublich, was? Fehler beim Sprachenlernen sind gut und wichtig! Denn daraus lernt man bekanntlich. Doch häufig stehen wir uns einmal mehr mit einem übertriebenen Anspruch an Perfektion selbst im Wege. Und genau dieser Hang zum "Alles richtig machen" ist meines Erachtens einer der größten Feinde beim Sprachenlernen!

Fehler sind allgegenwärtig und machen Angst

Perfektion – kein sinnvolles Ziel

Vorbild – Was wir von Babys (und Eltern) lernen können

Veränderung – Fehler beim Sprechen der Muttersprache

Sprachen lernen. Lass dich jetzt coachen.

Selbstversuch – Fehler beim Sprechen sind mir egal

Sprachtandem – Ein lustiger Fehleraustausch

Korrektur – Fehler beim Sprachenlernen richtig verbessern

Fazit - Fehler beim Sprachenlernen sind das neue „Cool“

Das Ziel sollte es also sein, wieder diese kindliche Verspieltheit und Neugier zu entdecken. Fehler beim Sprachenlernen sind toll und ich freue mich über jeden einzelnen, den du machen wirst. Und so sollte es dir auch gehen. Fehler sind gut und wichtig! Wir müssen nur aus ihnen lernen!

Titelbild: © unsplash.com/@esteejanssens

Christian Roth

About Christian Roth

Christian ist Gründer von talkREAL.org. Er liebt es, tief in die Neuro- und Lernforschung einzutauchen und auf Basis deren Erkenntnisse neue SprachlernHACKS zu entwickeln. Auf talkREAL gibt Christian darüber hinaus Tipps, wie man seinen eigenen Lerntyp beim Lernen optimal berücksichtigt.

Schreibe einen Kommentar