Wäre es nicht super, eine umfassende Übersicht über alle Webseiten, Twitter oder Facebook Channels zu haben, die sich mit dem Thema Sprachenlernen beschäftigen? Nun genau das findest du im aktuell laufenden Wettbewerb von Bab.la und Lexiophiles.

Zugegeben, es ist eine kleine Zweckentfremdung. Denn im Rahmen des Wettbewerbs „Top 100 Sprachliebhaber 2015“ geht es darum, die besten Quellen rund ums Sprachenlernen zu finden. Egal ob Facebook, Twitter, YouTube oder eben auch der Sprachlern-Blog.

Finde, was zu dir passt!

Unsere Ausrichtung auf das Sprachenlernen unter Berücksichtigung deines individuellen Lerntyps macht es bereits deutlich. Nicht jeder lernt gleich. Und ähnlich verhält es sich auch mit den Infos rund ums Sprachenlernen. Ein Tipp, der für dich Gold wert ist, hilft mir vielleicht nicht weiter, und umgedreht.

Darum finde ich gerade die „Longlist“, mit der Vielzahl an verschiedenen Info-Portalen, so gut. Hier findet jeder seine Inspirationsquelle rund ums Sprachenlernen.

Deine Stimme für talkREAL!

Natürlich hoffe ich, dass talkREAL für dich ebenfalls eine wunderbare Quelle an Tipps und Informationen ist und dir beim Sprachenlernen weiterhilft. Wenn du das auch so siehst, dann würde ich mich sehr freuen, wenn du talkREAL deine Stimme gibst! Denn mit dem talkREAL Twitter-Profil nehme ich ebenfalls an dem Wettbewerb teil. Das freut mich persönlich sehr, denn immerhin ist es schon eine Auszeichnung an sich, unter den Top 100 Sprachlern Twitter-Accounts zu sein.

Übersicht = Stimmzettel

Und so geht es! Klicke einfach auf den nachstehenden Button „Vote“ und der bringt dich zur Übersicht der besten Twitter Accounts. Scrolle dann einfach runter bis du talkREAL siehst und klicke dann bitte auf „Wählen“.

Wahl des Favoriten unter den Sprachen-Twitterern 2015

Natürlich lohnt es sich dann auch, die anderen Twitteratis anzuschauen oder auf der linken Navigation zu den Sprachlern-Blogs zu wechseln. Ich wünsche dir auf jeden Fall viel Spaß und hoffe, dass du viele wertvolle Tipps erhältst!

Sprachen lernen. Lass dich jetzt coachen.

It’s your turn…

Lass mich in den Kommentaren auch gerne wissen, welche Webseite oder welches Facebook-Profil es dir besonders angetan hat. Und mal schauen, vielleicht mache ich demnächst einfach auch eine Sammlung deutschsprachiger Sprachlern-Blogs auf – wie fändest du das?

Bildnachweis: © Depositphotos/bloomua

Christian Roth

About Christian Roth

Christian ist Gründer von talkREAL.org. Er liebt es, tief in die Neuro- und Lernforschung einzutauchen und auf Basis deren Erkenntnisse neue SprachlernHACKS zu entwickeln. Auf talkREAL gibt Christian darüber hinaus Tipps, wie man seinen eigenen Lerntyp beim Lernen optimal berücksichtigt.

7 Comments

  • Eric sagt:

    Hey, danke für deinen Beitrag. Der Wettbewerb ist sehr spannend und auch ich verliere oft die Übersicht, über die verschiedenen Anbieter und Blogs zum Thema Sprachen lernen.
    Einen Tipp habe ich auch: http://www.awali.de für Tandempartner und solche, die es werden wollen. Die Nutzung ist kostenlos und man kann sehr einfach passende Tandempartner kontaktieren oder selber ein Angebot aufgeben.

  • Sven sagt:

    Ich hatte immer meine Schwierigkeiten mit Sprachen. Ich muss sagen, dass schon Englisch mich überforderte, denn ich hasste es Sprachen zu lernen.
    Gerade, weil ich es beim lernen so schwer hatte, musste ich eine Alternative suchen. Viele Hilfsbücher und sonstiges konnten mir nicht helfen. Ich
    wollte schon wieder aufgeben. Jedoch konnten YouTube […] mir sehr stark helfen. Jetzt geht schon viel besser Mit dem Englischen. Ich überlege noch ein weitere Sprache mir zu zumuten.

  • Sandra Schauer sagt:

    Hallo, Super Text zum Thema Sprach lernen. Auch ich Tue mich sehr Schwer mit Fremdsprachen und bin für jeden Tipp sehr Dankbar.

  • Jana sagt:

    Super Thema! Englisch lernen macht aber viel spaß 🙂 Hier aber ich auch online gelernt und hat mir gut geholfen – und ist es kostenlos! [edited]

  • Stephan sagt:

    Perfekter Beitrag, auch ich tat mich anfänglich sehr schwer trotz diverser apps wie babbel uvm. doch ich wollte eine Sprache lernen und verstehen deshalb entschied ich mich einfach öfters zu Reisen ich bin mir sicher dass das der einfachste und schnellste weg ist eine neue Sprache zu lernen da man gezwungen ist diese an zu wenden.

  • Johannes Weber sagt:

    Ich liebe es Fremdsprachen zu lernen, aber leider bin ich nicht der Typ, der alleine zu Hause lernt. Ich habe immer einen Kurs gebraucht, um mich zu motivieren regelmäßig etwas dafür zu tun. So habe ich an der Uni neben meinem Studium stets die für Studenten kostenlosen Sprachkurse besucht und so Spanisch und Portugiesisch gelernt. Reisen hilft meiner Meinung nach auch am besten, um die gelernte Sprache zu trainieren. So hat sich mein Portugiesisch durch meinen Aufenthalt in Brasilien ungemein verbessert. Danach sollte man natürlich weiterhin Kontakte zu Muttersprachlern pflegen, um nicht Gefahr zu laufen, das ganze Wissen wieder zu verlieren. Denn Sprachen muss man stetig trainieren, sonst vergisst man sehr schnell sehr viel. Das Gute ist, dass sie auch schnell wieder kommt, wenn man sie wieder eine Weile anwendet. Das habe ich gemerkt, als ich nach Jahren des nicht Spanisch-Sprechens eine Zeit in Argentinien verbracht habe. Jetzt in meinem Beruf habe ich auch viel mit internationalen Kontakten zu tun und meine Firma wollte, dass ich noch zusätzlich Französisch lerne. Dafür hat sie […] einen muttersprachlichen Französischlehrer für unsere Firma angeheuert und wir hatten ein Jahr lang jede Woche Unterricht. Durch den beruflichen Kontakt zu Franzosen konnten wir unsere Sprachkenntnisse dann auch schon bald anwenden und ausbauen. Gruppen-Sprachkurse und persönlicher Kontakt zu Muttersprachlern sind für mich eindeutig die motivierendste Art eine Sprache zu lernen.

    • Hallo Johannes, danke für deinen Erfahrungsbericht. Zugegeben hören wir eher selten, dass Lernende mit Gruppensprachkursen Erfolg haben. Aber umso schöner, wenn es bei dir klappt. Somit bestätigst du ja auch unser Motto „Jeder lernt anders“. Viele Grüße cR

Schreibe einen Kommentar