In den letzten Teilen dieser Artikelserie ging es um die Vorteile von Sprachtandems und um grundsätzliche Möglichkeiten, wo Sie einen Partner finden. Außerdem gab es Informationen zum Sprachtandem in schriftlicher Form, also per Chat, Mail und Brief. Wir haben Ihnen eine Smartphone-App und zwei Internetseiten vorgestellt, auf denen Sie ganz einfach Sprachpartner finden können.

Heute soll es also um die mündlichen Sprachtandems gehen. Diese Art Sprachtandem ist für fortgeschrittene Lerner geeignet, denn die Gespräche dauern ja eine Zeitlang, außerdem entfällt die Phase des Überlegens, die Sie bei schriftlichen Unterhaltungen haben. Wir schauen uns heute die Möglichkeiten für Sprachtandem-Gespräche an und zeigen Ihnen, wie Sie den größtmöglichen Nutzen aus diesen Gesprächen ziehen können. Außerdem geht es um ein Sprachtandem-Portal, auf dem Sie sehr einfach Tandempartner finden können: Italki.

 

Welche Erscheinungsform hat ein Sprachtandem?

Ein Sprachtandem besteht, zumindest bei Gesprächen, meist aus zwei Personen. Gruppengespräche sind eher selten und gehören eher in den Bereich „Lerngruppen“. Wie schon bei den schriftlichen Tandems helfen Sie Ihrem Partner, Ihre Muttersprache zu erlernen. Im Gegenzug ist Ihnen Ihr Partner dabei behilflich, seine Muttersprache zu sprechen.

Tandemgespräche können entweder über eine räumliche Distanz geführt werden, dann erfolgt das meist über Skype oder Google Hangout (oder eine andere Kommunikationssoftware).  Seltener werden solche Tandemgespräche per Telefon geführt. Natürlich können Sie, wenn die räumliche Entfernung dies zulässt, Ihren Sprachtandem-Partner auch persönlich treffen und mit ihm vor Ort lernen.

 

Für wen ist ein mündliches Sprachtandem geeignet?

Ein mündliches Sprachtandem, also in Form eines Gesprächs, eignet sich für fortgeschrittene Lerner, die schon in der Lage sind, eine (einfache) Alltagsunterhaltung zu führen. Sie haben nämlich im Gegensatz zu schriftlichen Unterhaltungen nicht mehr die Möglichkeit, über die Ausdrucksmöglichkeiten minutenlang nachzudenken. Außerdem dauern Gespräche länger – und dadurch sollte sichergestellt sein, dass ein gewisser Redefluss erhalten bleibt.

Sie müssen sich allerdings nicht gleich zu Beginn 2 Stunden lang unterhalten. Fangen Sie mit wenigen Minuten an und steigern Sie sich nach und nach.

 

Welche Möglichkeiten für ein mündliches Sprachtandem gibt es?

Sprachnachrichten auf HelloTalk

Sie können auf HelloTalk Ihre Nachrichten auch als Sprachnachrichten verschicken. Dies ist eine gute Idee, damit Sie sich an das Sprechen in der Fremdsprache gewöhnen. Die Nachrichten sind grundsätzlich auf eine Minute begrenzt, sind also relativ übersichtlich. Sie haben die Möglichkeit, Ihren den Text vorher aufzuschreiben. So verlieren Sie nach und nach die Scheu vor dem Sprechen und können sich an Größeres herantrauen.

talkREAL Lesetipp! Informationen über HelloTalk gibt es in diesem Artikel.

Nachrichten auf Italki (oder anderen Portalen)

Nachrichten sind doch aber schriftlich – werden Sie jetzt vielleicht sagen. Ja, das stimmt, aber dennoch empfehlen wir sie hier. Italki ist nämlich ein großartiges Portal zum Finden von Sprachpartnern und dort läuft der Erstkontakt immer schriftlich ab. Erst wenn Sie soweit sind, Ihre Skype-Kennung (oder andere persönliche Zugangsdaten) herauszugeben, können Sie auf eine mündliche Kommunikation umschwenken.

 

Tandemgespräche

Jetzt kommt also die Königsklasse: Sie unterhalten sich mit Ihrem Sprachpartner. Auf welche Punkte Sie dabei achten sollten, verraten wir Ihnen am Ende des Artikels.

 

Sprachen lernen. Lass dich jetzt coachen.

 

Wo können Sie Partner für dein Sprachtandem finden?

Heute stellen wir Ihnen das Portal Italki vor. Dieses Portal ist sowohl für Sprachlerner als auch für Sprachlehrer interessant, da dort eine Vernetzung stattfindet: Sie können auf Italki nämlich nicht nur Sprachpartner finden, sondern auch bezahlten Sprachunterricht nehmen. Die Plattform umfasst vier Lernbereiche: Professioneller Sprachunterricht, zwangloser Unterricht, Sofortunterricht und Sprachpartner. Heute soll es nur um die Sprachpartner gehen.

 

Was sind die Vorteile von Italki?

Sie holen sich mit ihren Sprachpartnern die große weite Welt in Ihr Wohnzimmer. Es gibt nämlich eine riesengroße Auswahl an Sprachpartnern aus aller Welt, so dass Sie keine Probleme haben sollten, den für Sie passenden Partner zu finden.

Selbstverständlich müssen Sie sich erst einmal registrieren, um Sprachpartner kontaktieren zu können. Die Pflichtfelder sind die Angaben zur Muttersprache und Ihrer Lernsprachen mit dem entsprechenden Sprachniveau. Je mehr Sie über sich verraten, desto leichter finden Sie einen Partner. Denken Sie auch daran, ein schönes Foto von sich hochzuladen. Wundertüten bieten nicht immer angenehme Überraschungen. Sie möchten ja auch vorher wissen, mit wem Sie es zu tun haben, oder? Schreiben SIe also ein ansprechendes Profil über sich selbst.

Wenn Sie damit fertig sind, stöbern Sie in den Nutzerprofilen der Community und suchen sich die Lerner heraus, die Ihnen sympathisch sind. Entscheiden Sie, mit wem Sie in Kontakt treten möchten und senden Sie ihnen eine Freundschaftsanfrage und/oder eine Nachricht. Da andere Lerner Ihr Profil auch entdecken werden, werden Sie ebenfalls Nachrichten und Freundschaftsanfragen erhalten.

 

Ein wichtiger Tipp: Achten Sie auf das Land Ihres Partners

Dies ist aus zwei Gründen wichtig

  • Beispielsweise in asiatischen Ländern gibt es häufig Probleme mit dem Internet. Es macht keinen Spaß, mit einem Partner zu sprechen, den man nur bruchstückhaft versteht, weil die Verbindung ständig abbricht.
  • Verschiedene Länder und Kontinente haben verschiedene Zeitzonen. Wenn Sie also nur zu bestimmten Uhrzeiten für Gespräche zur Verfügung stehen, könnte es wegen der Zeitverschiebungen zum Beispiel mit Südamerika schwierig werden. Vermeiden können Sie diese Probleme nur, wenn Sie sich auf ein Land mit der gleichen Zeitzone beschränken. In Europa ist das normalerweise kein großes Problem.

 

Worauf sollten Sie noch achten?

  • Kontaktieren Sie nicht zu viele Partner gleichzeitig, sonst können Sie sich vor Antworten nicht retten.
  • Vereinbaren Sie mit Ihren Partnern, wie und welche Fehler korrigiert werden. Unser Vorschlag: Schreiben Sie die Korrekturen in den Skype-Chat, damit der Partner nicht beim Sprechen unterbrochen wird. So kann er auch nach der Unterhaltung noch die Korrekturen nachlesen.
  • Übernehmen Sie die Korrekturen, die Sie erhalten, in ein Heft und üben Sie sie an Beispielen.
  • Stellen Sie Ihrem Sprachpartner auch sprachliche Fragen und bitten Sie um Beispiele. Er wird sie Ihnen sicherlich gerne liefern.
  • Sprechen Sie auf jeden Fall die genaue Uhrzeit der Verabredung in schriftlicher Form mit Ihrem Partner ab, am besten mit dem Zusatz (Zeit des Partners, meine Zeit). Auch innerhalb eines Landes kann eine unterschiedliche Uhrzeit gelten, denken Sie nur an die USA oder an Kanada. Auch Spanien ist so ein Land, zwischen Gran Canaria und dem spanischen Festland liegt eine Stunde Differenz.
  • Erzählen Sie nicht immer nur von sich selbst. Stellen Sie Ihrem Partner Fragen, interessieren Sie sich für ihn und sein Leben.
  • Seien Sie aufgeschlossen und interessiert – so finden Sie sicherlich eine gemeinsame Basis mit Ihrem neuen Partner.

Aus vielen Sprachtandems sind auch schon echte Freundschaften entstanden.

Das wünschen wir Ihnen!

Bildnachweis: © Depositphotos.com/ AndreyPopov

About Christine Konstantinidis

Autorin, Sprachlehrerin und Coach. Christine unterstützt Menschen seit Jahren beim Sprachenlernen. Passion ist Passion! Genau diese Leidenschaft plus kreative Lerntechniken bringt Christine in die Lernberatung und in die Blogartikel ein!

2 Comments

Schreibe einen Kommentar