Yabla Erfahrungen – Der Videosprachkurs im Test

Mann testet Yabla am Laptop

Titelbild: © Depositphotos.com/baranq

Videosprachkurse sind selten und vor allem meist teuer. Yabla ändert dies zwar, allerdings nicht ohne eine Einschränkung. Welche dies ist, erfährst du hier im ausführlichen Yabla-Test.

Überblick: Yabla im Test

Pros

  • Große Anzahl an Videos
  • Viele Übungen und tolle Diktatfunktion
  • Klasse Preis-Leistungs-Verhältnis
  • Vielfältige Themenpalette
  • Seht authentisches Material

Cons

  • Keine Führung des Lernenden
  • Kaum Lerninhalte für Anfänger
  • Keine Möglichkeit der eigenen Eingabe
  • Ungenaue Wörterbucheinträge
  • Nervige Spracheinstellung

Kurzfazit:

Meine Yabla-Erfahrungen sind (fast) durchwegs positiv und ich halte das Portal für ein sehr gutes System, um eine Sprache wirklich praxisnah zu lernen. Zugegeben, zu Beginn war ich von dem fast 2000 Videos fassenden Angebot etwas überwältigt. Dank sinnvoller Filterfunktion ist das allerdings ein Vorteil, denn Yabla ist ein Sprachlernportal, welches durch sein bereitgestelltes, authentisches Videomaterial und die vielen Zusatzmöglichkeiten überzeugt.

Es eignet sich insbesondere für Lerner mit Grund- beziehungsweise Vorkenntnissen in der Sprache. Und so hat es sich auch den Testsieg in der Kategorie „Fortgeschrittenes Lernen“ gesichert.

Spar-Tipp! Mir ist aufgefallen, dass die Preise in der App höher sind. Deswegen unbedingt über diese Seite hier gehen und Geld sparen!


Inhaltsübersicht:

>> Seite 01: Kurzfazit – Was wurde getestet – Umfang & Features
Seite 02: Benutzerfreundlichkeit – Didaktisches Konzept
Seite 03: Zielgruppe – Preis/Leistung – Alternativen – Fazit


Yabla – auf den ersten Blick ein seltsamer Name… Er stammt vom Spanischen „habla“ ab, was uns schon zum Sprachlernportal Yabla und dessen Zielsetzung bringt. Yabla wirbt damit, dass du mit Videos Sprachen lernen kannst – und ich berichte dir hier im ausführlichen Testbericht von meinen Yabla-Erfahrungen, die ich über mehrere Wochen machte.

Yabla Logo

Yabla Erfahrungen: Was wurde getestet?

Yabla kannte ich vor diesem mehrwöchigen Test schon, allerdings nicht in Spanisch. Diesmal habe ich mich für Spanisch entschieden, weil ich diese Sprache sowieso schon seit vier Jahren lerne und somit auch die Inhalte für fortgeschrittene Lerner nutzen kann. Ein früherer Lernversuch mit Yabla war mit Italienisch, die Plattform ist aber für alle Sprachen gleich aufgebaut. Für Anfänger ist, das gleich vorneweg, das Portal kaum geeignet.

Ich habe mich also erneut für den Yabla-Test auf dem Portal angemeldet und mich auf der Website umgeschaut. Gleich anschließend habe ich die App gesucht, um auch auf meinem Smartphone – ich nutze das Android-System- zu lernen. Leider, und das ist ein Wermutstropfen, gibt es die App nur für das iOS-System, du brauchst also ein iPhone. Allerdings ist die App für Android in Entwicklung und eine Beta-Version ist bereits vorhanden (Stand Februar 2020) und ein erster Test überzeugt. Die wichtigsten Features kann man nun auch mobil nutzen.

Yabla Erfahrungen mit dem Lernbildschirm
Dies ist der Lernbildschirm mit allen Funktionen.

Also lerne ich am Computer. Die Website hat sehr sinnvolle Features, allerdings darf man vor der Nutzung nicht vergessen, die Sprache auf Muttersprache – Lernsprache (in meinem Fall Deutsch – Spanisch) umzustellen, sonst werden einem bei den Vokabelkarten die abenteuerlichsten Sprachkombinationen angezeigt.

Auch diesem Portal habe ich mich während des Yabla-Tests genähert wie ein normaler Sprachlerner. Natürlich hatte ich den kleinen Vorteil, Yabla schon einmal in der Vergangenheit genutzt zu haben, aber das ist sicher schon 15 Jahre her. Seitdem hat sich natürlich viel geändert und auch die Website wurde einer umfassenden Erneuerung unterzogen. Ich habe mir also keine Anleitungen durchgelesen und auf meine Intuition beim Lernen vertraut.

Erste Erfahrungen mit Yabla im Test

Seit einigen Wochen nutze ich das Portal und habe schon viele Erfahrungen mit Yabla sammeln können. Ich habe mich für Spanisch entschieden, da das eine Sprache ist, die mit Yabla vom Deutschen ausgehend gelernt werden kann, und da ich in dieser Sprache schon fortgeschritten bin. Ich wollte nämlich die ganze Bandbreite des Angebots testen und nicht nur das Material für die untere Lernstufe.

Ich habe die Inhalte nur auf meinem Laptop genutzt, denn für Android gibt es zum Testzeitpunkt keine App (sie ist aber in Entwicklung). Die Videos laufen auf meinem Laptop störungsfrei. Das ist ein wichtiger Punkt, denn so muss ich nicht immer auf das Laden der Videos warten. So lerne ich viel entspannter.

Die Übersicht der Yabla Videos im Test
In der Übersicht kann man sich die Videos aussuchen.

Die Audioqualität ist meist sehr gut, die Videoqualität ebenso. Ich habe „meist“ geschrieben, denn eine schlechterer Audio- und Videoqualität, die mir während des Yabla-Tests auch untergekommen ist, liegt am authentischen Material. Wenn jemand in einer Stadt auf einem zentralen Platz steht und etwas erklärt, dann lassen sich der Verkehrslärm und die sonstigen Hintergrundgeräusche nicht einfach ausblenden.

Das ist aber meiner Meinung nach kein Nachteil, denn wenn du dich mit Muttersprachlern unterhältst oder Fernseh- oder Radiosendungen konsumierst, gehören auch da die Hintergrundgeräusche mit dazu. Bestes Beispiel: eine spanische Bar, in der man zeitenweise sein eigenes Wort nicht mehr versteht. Das war auch eine Erkenntnis meiner Yabla-Erfahrungen.

Umfang und Features: Was bietet Yabla im Test?

Yabla setzt komplett auf das Lernen einer Fremdsprache mit der Hilfe von Videos. Dabei gibt es eine Vielzahl von Themenbereichen:

Action, Dokumentarfilme, Drama, Freizeit, Gastronomie, Geschichte, Gesellschaft, Interviews, Komödien, Kunst/Kultur, Lektionen, Leute, Musiker, Musikvideos, Nachrichten, Neuling, Reisen, Schüler, Sport, Umwelt, Welt, Werbung, Wirtschaft/Geschäft, Wissenschaft, Yabla-Info und Zeichentrickfilme stehen zur Verfügung. Toll, so findest ein jeder etwas, das ihn interessiert.

Verfügbare Sprachen bei Yabla

Pro Sprache gibt es eine unterschiedliche Anzahl von Videos, aber es sind immer so viele, dass du monate-, wenn nicht jahrelang beschäftigt sein wirst. Um alle Videos anzuschauen, war der Yabla-Test für diesen Artikel ein kleines bisschen zu kurz. Obgleich ich einige Wochen mit dem Videosprachkurs lernte, um wirklich viele Yabla-Erfahrungen sammeln zu können.

Die Videos verteilen sich auf die nachstehenden verfügbaren Lernsprachen wie folgt:

  • Englisch: mehr als 1950 Videos
  • Italienisch: mehr als 1900 Videos
  • Deutsch: mehr als 1950 Videos (hier ist Deutsch immer mit Englisch kombiniert)
  • Französisch: mehr als 1350 Videos
  • Spanisch: mehr als 1950 Videos
  • Chinesisch: mehr als 1600 Videos

(Stand Nov. 2019)

Diese Datenbanken werden kontinuierlich erweitert. Du wirst, wenn du das möchtest, regelmäßig über die neuen Beiträge per Newsletter informiert.

Yabla Startseite mit Filterfunktion
Der Startbildschirm inklusive Filterfunktion.

Alle Sprachen lassen sich vom Deutschen aus lernen – mit einer Ausnahme: Chinesisch. Chinesisch muss mit englischer Ausgangssprache erlernt werden, du kannst aber zwischen vereinfachter oder traditioneller Ausgangsschrift im Chinesischen wählen.

Yabla Testbeispiel für Einsetzuebungen
Ein Beispiel für eine Einsetzübung.

Exemplarisch für die verschiedenen Sprachen beschränke ich mich auch aufgrund meiner Yabla-Erfahrungen im Rahmen des Tests ab sofort auf Spanisch.

Die Filterfunktion ‒ Ein Segen für alle Yabla-Lerner

Neben den oben genannten Themenbereichen, kann man die Videos auch nach weiteren Kriterien filtern. Unter anderem bietet Yabla einen Länder-Filter. Für die spanische Sprache kann man entsprechend nach Argentinien, Bolivien, Brasilien, Chile, Kolumbien, Costa Rica, Kuba, Dominikanische Republik, Ecuador, El Salvador, Äquatorialguinea, Honduras, Mexiko, Nicaragua, Panama, Paraguay, Peru, Puerto Rico, Spanien, Uruguay und Venezuela selektieren.

Wenn dir das zu detailliert ist, dann gibt es die Filtermöglichkeit Lateinamerika/Spanien/Mexiko. Ich finde aber die Länderfilterung sehr sinnvoll, weil sich die Akzente der Länder sehr stark voneinander unterscheiden. Und warum solltest du chilenisches Spanisch lernen, wenn du nach Spanien in Urlaub fahren willst?

So sehen Vokabelwiederholungen aus im Yabla Test.
So sehen Vokabelwiederholungen aus.

Selbstverständlich können die Videos auch nach Schwierigkeitsgrad gefiltert werden: Anfänger, Mittleres Niveau und Fortgeschrittener. Bei der Videobeschreibung siehst du den Schwierigkeitsgrad an der Anzahl der ausgemalten kleinen Fernseher. Ein ausgemalter Fernseher bedeutet „Neuling“. Die Steigerungen sind dann: Anfänger, Mittleres Niveau, Mittel bis fortgeschritten und Fortgeschrittener.

Allerdings gibt es die Einschränkung: Für Totalanfänger ist Yabla keinesfalls geeignet. Man sollte schon gewisse Grundkenntnisse in der Sprache mitbringen. Die Videos haben, je nach Schwierigkeitsgrad und Thema, im Allgemeinen eine Länge zwischen etwa zwei und sechs Minuten.

Dein Yabla-Profil und weitere Bereiche der Lernsoftware

Auch dein persönliches Profil kannst du auf der Startseite abrufen. Dort gibt es eine Rangliste und Ergebnisse, Informationen zu deinem Abonnement und die Möglichkeit, die Seite in verschiedene Sprachen zu übersetzen. Ein bisschen schade ist es, dass diese Übersetzung nicht gespeichert wird, sondern bei jedem Anmelden neu umgestellt werden muss. Die Standardeinstellung ist Englisch, aber ich möchte Spanisch ja mit deutscher Ausgangssprache lernen, daher muss ich jedes Mal die Seitensprache umstellen.

Zumindest ist dies so, wenn man über die Startseite Yabla.com geht. Wenn man sich allerdings ein Lesezeichen für die Startseite der Lernsprache setzt, zum Beispiel https://spanisch.yabla.com/ dann ist die korrekte Sprachauswahl automatisch voreingestellt: Spanisch – Deutsch.Der Bereich „Kurse“, der ebenfalls im Profil zu finden ist, ist nur für Lehrer und Schüler von Schulen gedacht.

Vokabelwiederholungen mit Antworten im Yabla Test
Die Vokabelwiederholung mit Antworten.

Yabla hat noch einen weiteren Bereich: die Lektionen. Allerdings musste ich ein bisschen suchen, bis ich verstanden habe, dass man mit deutscher Ausgangssprache keinen Zugriff darauf hat. Man muss die Seitensprache auf Englisch umstellen. Das ist, wie ich finde, ein kleines Manko.In der freien Version hat man Zugriff auf einige Testvideos. Man kann alle Features nutzen, allerdings gibt es nur wenige freie Videos. Wenn man ernsthaft lernen möchte, sollte man die Vollversion kaufen.

Eine weitere Rubrik nennt sich „Spiele“. Dort sind die Übungen zu den Videos verfügbar. Dazu aber mehr im didaktischen Konzept.Du kannst mit Yabla auch Vokabeln lernen und wiederholen. Dazu gibt es ein spezielles Tool: den Vokabeltest. Das ist eine sehr nützliche Herangehensweise, allerdings legt das Programm fest, welche Vokabeln du wiederholen solltest.

Eine Vokabelprüfung gibt es auch. Diese setzt sich zusammen aus den Vokabeln, die du während des Anschauens der Videos angeklickt und so als “nicht gewusst” markiert hast. Aus diesen Vokabeln werden dann Vokabelabfragen erstellt.

Yabla

8.7

Didaktik:

9.0/10

Benutzerfreundlichkeit:

8.0/10

Preis-Leistung

9.0/10

Vorteile

  • Große Anzahl an Videos
  • Viele Übungen und tolle Diktatfunktion
  • Klasse Preis-Leistungs-Verhältnis
  • Vielfältige Themenpalette
  • Seht authentisches Material

Nachteile

  • Keine Führung des Lernenden
  • Kaum Lerninhalte für Anfänger
  • Keine Möglichkeit der eigenen Eingabe
  • Ungenaue Wörterbucheinträge
  • Nervige Spracheinstellung
Seiten: 1 2 3

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.