Zum Inhalt springen

Sprachenlernen mit dem Birkenbihl Audio-Sprachkurs im Test

Birkenbihl Audio Cover

Inhaltsübersicht:

Seite 01: Kurzfazit – Was wurde getestet – Umfang & Features
>> Seite 02: Benutzerfreundlichkeit – Didaktisches Konzept
Seite 03: Zielgruppe – Preis/Leistung – Alternativen – Fazit


Benutzerfreundlichkeit: Wie einfach ist der Birkenbihl Audio-Sprachkurs zu nutzen?

Auch, wenn der didaktische Aspekt natürlich das Herzstück eines Sprachkurses ist: Eine ansprechende und vor allem übersichtliche Benutzeroberfläche erleichtert das Lernen ungemein.

Handbuch: Die Methode wird anschaulich erklärt

Das Handbuch zum spanischen Anfängerkurs hat insgesamt 136 Seiten. Die meisten davon beinhalten die passenden „Arbeitsblätter“ zu den Lektionen. Am Anfang gibt es eine detaillierte Einleitung, die das Prinzip der Birkenbihl-Methode erklärt und anschaulich darlegt, wie man am besten mit dem Birkenbihl Audio-Sprachkurs lernt.

Auszug aus der EInführung in die Birkenbihl-Methode

Das ist nicht nur praktisch, sondern auch wichtig: Denn obwohl der Kurs schon einige Schritte der Methode erleichtert, wird doch einiges an eigenem Engagement von den Lernenden gefordert. Der Audiokurs legt den Grundstein, aber aktiv Mitdenken und Anwenden muss man das Prinzip letztendlich natürlich selbst. Das ist in meinen Augen aber soweit gut umgesetzt worden! Die Kurse bieten ausreichend hochwertiges und authentisches Material, was für einen intuitiven Lernweg essentiell ist.

Die Audio-CDs: Wie sieht es digital aus?

Eine richtige Benutzeroberfläche wie bei moderneren Sprachkursen und Lernsoftwares gibt es beim Birkenbihl Audio-Sprachkurs nicht. Bei den beigelegten CDs handelt es sich ausschließlich um Audio-CDs. Dadurch entspricht das Layout dem gewählten Audio-Player des jeweiligen Endgerätes. Besonders bunt oder ansprechend ist dieser aber meistens nicht.


‒ DER BESTE SPRACHKURS? ‒

Wir testen dutzende Sprachkurse.
Doch nur einer ist die Nummer 1!


Das Navigieren ist dafür umso leichter: Legt man die CD ein und öffnet den Audio-Player, steht man sofort vor der Auswahl der Audio-Dateien. Diese sind schlicht und einfach durchnummeriert, sodass man problemlos die passende Datei zu den entsprechenden Kapitels des Handbuches findet. Hier kann man wirklich nichts falsch machen!

Zwischenfazit: Benutzerfreundlichkeit der Kurse

Es findet sich wohl kaum ein Sprachkurs, der einfacher zu benutzen ist: Einfach CD ins Laufwerk einlegen und Handbuch aufschlagen, schon ist man mitten im Sprachkurs gelandet. Das ist ein großer Vorteil, denn wir haben auch schon Sprachkurse getestet, bei denen die Navigation ein Graus war.

Dafür muss der Birkenbihl Audio-Sprachkurs leider an anderer Stelle zurückstecken. Es gibt hier keine eigene Software und auch das Handbuch besteht lediglich aus Text, sodass der Kurs visuell nicht wirklich ansprechend ist. Für viele Nutzer kein Problem, gerade visuelle Lerntypen werden aber damit zu kämpfen haben.

Didaktisches Konzept: Wie erfolgreich lerne ich mit Birkenbihl Audio-Sprachkurs?

Dass sich die effektive Birkenbihl-Methode gut zum nachhaltigen, intuitiven Sprachenlernen eignet, steht nahezu außer Frage. Ein Sprachenlernen ohne Vokabeln und Grammatikregeln auswendig zu lernen, wohlgemerkt. Doch kann diese auch entsprechend in den Birkenbihl Audiokursen umgesetzt werden?

Das didaktische Konzept der Birkenbihl Audio-Sprachkurse ist eigentlich recht simpel: Die Kurse bieten eine Vielzahl hochwertiger Übungsmaterialien, um die Birkenbihl-Methode selbstständig anzuwenden. Wobei der erste Schritt, die Dekodierung, schon vorgegeben ist. Aber wie funktiniert diese eigentlich genau?

Wie sind die einzelnen Lektionen aufgebaut?

Das Herzstück des Kurses, die Audiolektionen, stehen jeweils in zwei Ausführungen zur Verfügung: eine normale und eine langsame Version. Beide werden von Muttersprachlern vertont. Die normale Version wird zwar deutlich gesprochen, allerdings in der Geschwindigkeit einer normalen Konversation zwischen zwei Personen. Die langsame Version gibt Lernern deutlich mehr Zeit zwischen den einzelnen Wörtern und Sätzen, um diese im Kopf oder auf dem Papier nach der Birkenbihl-Methode zu entschlüsseln.

Begleitend dazu gibt es pro Lektion drei Transkripte. Eines ist in grammatikalisch korrektem Deutsch übersetzt, das zweite in korrektem, fließendem Spanisch. Das letzte Transkript enthält in einer Zeile die Konversation in der Fremdsprache und in der Zeile darunter die entsprechende deutsche Übersetzung.

Birkenbihl Audio Transkript Deutsch
Hier ein Einblick in ein deutsches Transkript aus Lektion 2

Hier wird allerdings kein “richtiger“, das heißt grammatikalisch korrekter, Satz geformt, sondern Wort für Wort entschlüsselt und übersetzt. So findet jede Vokabel direkt darunter ihre passende Übersetzung und kann inutitiv und im Kontext erlernt werden.

Die Birkenbihl-Methode: Wie funktionierts?

Der Lernprozess der Birkenbihl-Methode besteht aus vier Schritten, die trotz ihrer Einfachheit einen schnellen, effektiven Lernerfolg hervorrufen sollen. Als Lerner braucht man dafür ein wenig Geduld und Vertrauen, da die Methode deutlich vom klassischen Sprachenlernen abweicht, doch die Ergebnisse können sich sehen lassen!

Die Audiokurse setzen die Birkenbihl-Methode etwas anders um: Schritt 1 ist eigentlich das Dekodieren eines fremdsprachlichen Textes. Dieser Prozess wird mit den Arbeitsblättern vorweg genommen, daher lautet unser neuer Schritt eins „Die Bedeutung erfassen“. Dafür liest man zunächst sowohl den Text in korrektem Deutsch als auch die Wort-für-Wort Übersetzung in Ruhe und versucht, sich die Handlung möglichst bildlich vorzustellen.

Wort für Wort Übersetzung des Birkenbihl Audio-Sprachkurses
So sieht eine typische Birkenbihl-Übersetzung aus

Schritt 2 ist das aktive Hören: Dabei hört man sich als Lerner eine Audiodatei an und liest währenddessen die deutsche Dekodierung mit. So verknüpft unser Gehirn das (sprachliche) Bild in unserem Kopf mit dem Wortlaut der Fremdsprache. Bald ist es ihm egal, in welcher Sprache wir das Wort hören!

Der nächste Schritt ist das passive Hören. Hierfür wird einfach die Audiodatei (leise) im Hintergrund abgespielt, während man Arbeit oder Hobbys nachgeht. So gewöhnt sich das Gehirn an den Klang der Fremdsprache.


‒ Unglaublicher Trick garantiert Lernturbo ‒

Lernen war gestern. Heute lädt man eine Sprache
einfach ins Gehirn. Wir zeigen, wie das geht.

+++ Kein Grammatiklernen +++ Kein Vokabelpauken +++


Und zuletzt der vierte Schritt: praktisches Üben. Wie das abläuft, kann jeder prinzipiell selbst entscheiden. Man kann beispielsweise die langsame Version der Audiodatei mitsprechen, den fremdsprachlichen Text mitlesen oder a la Diktat beim Hören mitschreiben. Sinnvoll ist hier natürlich, möglichst viele verschiedene Übungen auszuführen.

Die Materialien an sich sind wirklich hochwertig, schön wäre es nur gewesen, wenn ein paar beispielhafte Übungen beiliegen würden. Gerade als Sprachanfänger tut man sich eventuell schwer damit, sich eigene Aufgaben auszudenken.

Abgesehen davon sieht man allerdings: Die Methode ist alles andere als kompliziert. Nach einer kurzen Eingewöhnungsphase und ein wenig Vertrauen, funktioniert das Lernen wie von selbst!

Die Ergebnisse können sich sehen lassen

Klingt in der Theorie soweit erstmal gut, oder? Aber geht es tatsächlich so einfach? Die kurze Antwort lautet: Ja! Allerdings gibt es ein paar Dinge zu beachten.

Obwohl die Birkenbihl-Methode sehr nah an den natürlichen Lernprozessen unseres Gehirn ist, ist sie dafür umso weiter weg von klassischen Lernansätzen, die gezieltes Pauken von Grammatik und Vokabeln voraussetzen.

Das ist eine große Umstellung, an die man sich erst einmal gewöhnen muss. Deshalb kann es vorkommen, dass sich sinnvolle Lernergebnisse nicht gleich zu Beginn sehen lassen, anders als beim gezielten Lernen. Die Birkenbihl-Methode braucht also Vertrauen und Geduld: Wer auf schnelle Resultate aus ist, etwa für einen baldigen Urlaub, wird hiermit nicht glücklich werden. Wichtig ist also, am Ball zu bleiben!

Ein spanisches Transkript aus Lektion 2: Die Vokabeln haben es in sich!

Alle, die das schaffen, werden von der Methode profitieren: Man lernt nicht nur einfacher und intuitiver, sondern nach einer Eingewöhnungsphase auch deutlich schneller. Klar, denn ewiges Pauken fällt ja weg. Ich habe während meinem Test erstaunlich schnell nicht nur zahlreiche Vokabeln gelernt, sondern auch die grundlegende Grammatik der spanischen Sprache begriffen. (Ohne auch nur eine Grammatikregel auswendig zu lernen.)

Die Vielzahl an Materialien und die hochwertige Vertonung durch Muttersprachler sorgen zudem für einen angenehmen Lernprozess, während die Kombination aus Lesen und Hören verschiedene Sinne und damit verschiedene Bereiche unseres Gehirns anspricht. Visuell könnte man den Kurs allerdings noch weiter ausgestalten.

Motivation und Gamification: Die Probleme des Birkenbihl Audiokurses

Ein grundsätzliches Problem von vorgefertigten Kursen der Birkenbihl-Methde bekommt leider auch der Audio-Sprachkurs nicht in den Griff: Die Motivation. Obwohl die Inhalte hochwertig und didaktisch sinnvoll gewählt sind, muss man sich selbstständig zum Lernen bewegen. Gamifiaction-Elemente fallen hier gänzlich weg. Es gibt kein süßes Maskottchen, keine Währung, keine Bestenliste und keine Lernspiele.

Auch der Lernprozess an sich ist zwar effektiv, aber leider etwas eintönig. Man hört stets nur Audiodateien und liest die dazugehörigen Texte, gegebenenfalls wird mitgeschrieben oder -gesprochen. Das wirkt allgemein nicht nur etwas veraltet, sondern regt auch wenig zum Lernen an.

Alle, die beim Lernen nicht zu stark visuell oder kinästhetisch veranlagt sind und außerdem eine kräftige Portion Motivation und Disziplin mitbringen, sind hier gut aufgehoben. Für alle anderen wird es aber nicht gerade einfach gemacht, auf Dauer beim Lernen dranzubleiben. Auch die fehlenden Übungen, die Nutzer zur Kreativität zwingen, tragen nicht gerade zur Motivation bei. Der Sprachkurs kann noch so gut sein: Wenn ich ihn nicht nutze, bringt er mir leider herzlich wenig. Da ist also noch Luft nach oben!

Blick auf das Arbeitshandbuch des Birkenbihl Audio-Sprachkurses
Das Arbeitsbuch des Birkenbihl Audio-Sprachkurses

talkREAL-Tipp! Die Motivation lässt sich wesentlich erhöhen, wenn du mit Inhalten lernst, die dich wirklich interessieren! Der Birkenbihl Audio-Sprachkurs ist ein guter Einstieg, um sich mit der Methode vertraut zu machen. Wenn du diese verinnerlicht hast, kannst du sie natürlich auch auf deinen Lieblingssong oder -film anwenden. Deiner Kreativität sind hier keine Grenzen gesetzt.

Ein weiterer kleiner Punkt, der uns negativ aufgefallen ist: Die Auswahl der Vokabeln ist an manchen Stellen ein wenig fragwürdig. „Generaldirektor“ oder „Teppich“ sind in unseren Augen nicht die wichtigsten Dinge, die man zu Anfang einer Sprache wissen muss. Das ist aber natürlich Ansichtssache und der Großteil der Vokabeln ist sinnvoll und mit angemessener Schwierigkeit gewählt.

Zwischenfazit: Didaktikes Konzept der Birkenbihl-Audiokurse

Es lässt sich ganz einfach sagen: Das Konzept funktioniert! Wer bereit ist, sich auf eine andere Art des Lernens einzulassen und besonders zu Anfang ein wenig Druchhaltevermögen mitbringt, wird mit der Birkenbihl-Methode einen nachhaltigen Lerneffekt erzielen. Hochwertiges, authentisches Material unterstützt dabei.

Unser einziger Kritikpunkt an dieser Stelle: Die Motivation muss von innen kommen, denn der Birkenbihl Audio-Sprachkurs trägt leider nicht viel dazu bei, dass Lernende beim Ball bleiben. Und das muss man eben, um hier langfristige Erfolge zu erzielen. Abgesehen davon bieten die Sprachkurse aber einen wirklich guten Ansatz!

Birkenbihl Audio-Sprachkurs

8

DIDAKTIK:

7.5/10

BENUTZERFREUNDLICHKEIT:

8.0/10

PREIS-LEISTUNG:

8.5/10

Vorteile

  • Kein Abonnement nötig
  • Gutes Preis-Leistungsverhältnis
  • Hirngerechte Lernmethode
  • Viele hochwertige Materialien
  • Audios in verschiedenen Geschwindigkeiten

Nachteile

  • Veraltetes Design/Keine Benutzeroberfläche
  • Keine Übungen
  • Keine Gamification / Motivationselemente
  • Ausreichend Eigenmotivation nötig
Seiten: 1 2 3

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.