Zum Inhalt springen

Gymglish vs. Babbel: Wer ist der bessere klassische Anbieter?

Gymglish vs. Babbel Coverbild

Bildrechte: © Katrin Adam

Gymglish oder Babbel – Welcher Sprachkurs ist besser? Wir haben die beiden klassischen Sprachlernlösungen getestet und vergleichen sie in diesem Artikel miteinander. Wer wird am Ende am Ende des Vergleichstests mehr Punkte haben?


Kurzfazit: Wir würden eher zu Gymglish greifen. Der Sprachkurs bringt ein kreatives, klassisches Lernkonzept mit cleverer KI-Integration daher. Doch auch Babbel lohnt sich!


Gymglish vs. Babbel – Die Kontrahenten im Überblick

Gymglish steht für personalisiertes Lernen mit täglichen Lektionen, künstlicher Intelligenz und Kulturteil.

Zum Testbericht

versus

Logo Babbel

Babbel ist eine namenhafte Größe auf dem Sprachlernmarkt – weiß das klassische Lernkonzept zu überzeugen?

Zum Testbericht

Gemeinsamkeiten: Hier ähneln sich Gymglish und Babbel

Gymglish und Babbel sind, wenn man nur der Werbung glauben mag, nicht allzu verschieden. Und obwohl es gravierende Unterschiede und natürlich auch einen Sieger in diesem Match gibt, haben die beiden Anbieter einige Gemeinsamkeiten. Sowohl Gymglish als auch Babbel sind dank einer App und Webanwendung auf allen Geräten nutzbar, mit allen ihren Features.

Beide Sprachkurse setzen dabei im Grunde auf ein klassisches Lernkonzept, ähnlich wie es in der Schule genutzt wird. Der Fokus liegt dabei stets auf mobilem Lernen und kurzweiligen Lektionen, allerdings unterscheidet sich die Umsetzung vor allem durch verschiedenste Zusatzfeatures. Sowohl Gymglish als auch Babbel nutzen jedoch für ihr Herzstück eine bunte Mischung als Erklärungen, Vokabeln und entsprechenden Übungen. Zudem wird auch bei beiden Anbietern künstliche Intelligenz integriert – jedoch mit ganz verschiedenem Konzept.

Unterschiede: Nicht alles gleicht sich bei Gymglish und Babbel

Und nun geht es direkt mit der Unterscheidung los – diese liegt hauptsächlich im Zusatzangebot, da sich die Lernansätze grundsätzlich schon ähneln. Babbel bietet mit Babbel Live Online-Unterricht in virtuellen Klassenzimmer an. Dies findet in kleinen Gruppen, bei Bedarf mittlerweile auch als Einzelstunden statt. Dazu gibt es mittlerweile Podcasts, Blogartikel, spezielle Themen-Lektionen und Lernspiele.

Gymglish hingegen glänzt mit einer hohen Personalisierung ihrer Kurse. Denn durch die ausgeklügelte Integration neuester KI-Technologie wird die tägliche Lektion stets genau an das eigene Lernniveau sowie vergangene Fehler angepasst. Ein vergleichbares KI-Konzept gibt es sonst nirgends. Daneben bietet Gymglish eine liebevoll illustrierte Story, gute Einschätzung des Sprachniveaus und einen täglichen Kulturteil.


‒ DER BESTE SPRACHKURS in 2024 ‒

Wir testen dutzende Sprachkurse.
Doch nur einer ist die Nummer 1!


Gymglish oder Babbel – Umfang und Features

Babbel bietet für deutschsprachige Lernende 13 Fremdsprachen an. Gymglish hat aktuell 4 Sprachen (plus Deutsch) im Angebot, jedoch eine andere Auswahl. Die in Deutschland gängigsten Lernsprachen; Englisch, Spanisch, Italienisch und Französisch, sind dabei abgedeckt. Bei Babbel gibt es noch weitere, etwa Indonesisch und Norwegisch.

Für Gymglish spricht besonders die künstliche Intelligenz, die für einen hohen Personalisierungsgrad sorgt – ein Feature, das man leider viel zu selten sieht. Hier wurde es gut umgesetzt und in den Lernprozess der App integriert, sodass schon zu Beginn die täglichen Lektionen genau angepasst werden. Auch der Kultur-Happen am Ende ist ein netter Zusatz.

Babbel hat in den letzten Jahren leider einige tolle Features gestrichen – auch eine ehemalige Community gibt es nicht mehr. Dafür kam aber auch viel neues dazu! So findet man aktuell neben dem Online-Unterricht mit Babbel Live als Feature auch Zusatzkurse, die sich auf bestimmte Themen beziehen und Lernspiele. Zudem hat Babbel mehr Sprachen. Daher sagen wir:

Punkt für Beide

Obwohl es sich in der folgenden Kategorie vielleicht nicht um das Herzstück eines Kurses handelt, ist eine intuitive und ansprechend gestaltete Benutzeroberfläche von Vorteil. Wer klickt sich schon gern durch drei Tabs, bis man endlich findet, was man sucht? Daher: Wie schneiden unsere Konkurrenten in dieser Kategorie ab?

Gymglish vs. Babbel – Benutzerfreundlichkeit

Beide Anbieter haben eine ansprechende, gut gestaltete Benutzeroberfläche. Bei beiden Apps kommt man gut durch den Kurs und findet sich immer zurecht. Bei keiner der Apps gibt es etwas zu meckern, letztendlich kommt es nur auf die eigene Präferenz an. Babbel hat mehr Optionen, dementsprechend auch mehr Buttons. Bei Gymglish öffnet man die App und wird ganz einfach durch die tägliche Lektion geführt. Es ist knapp, aber hier sagen wir:

Punkt für Gymglish

All das ist natürlich schön und gut, aber kommen wir zum Herzstück des Kurses und dem mit Abstand wichtigsten Teil: Der Lernmethode und deren Umsetzung. Wer kann sich hier eher beweisen, Gymglish oder Babbel?

Gymglish oder Babbel – Lernkonzept

Babbel (links) setzt auf klassisches Lernen, ähnlich wie in der Schule. Es gibt verschiedene thematisch gegliederte Lektionen, die sich in eine Einführungsphase mit neuen Vokabeln und Grammatikstrukturen sowie anschließendes Lernen durch verschiedene Übungsaufgaben gliedern. Das ist bei Gymglish (rechts) im Grunde genauso.

Dafür integriert der Lernprozess bei Gymglish von sich aus bereits Elemente künstlicher Intelligenz, die personalisierte Übungen und auf eigene Fehler abgestimmte Erklärungen erstellen. Man bewegt sich recht linear durch die Tageslektion, wiederholt kürzlich gelerntes und übt neue Vokabeln und Inhalte. Ebenfalls alles vor dem Hintergrund des klassischen Lernens.

Punkt für Gymglish

Ein Sprachkurs kann noch so gut sein – wenn er nicht genutzt wird, hilft er leider herzlich wenig. Neben dem Herzstück, einem guten Sprachkurs mit effektivem Lernkonzept, ist also auch die Umsetzung von Motivationselementen von Bedeutung. Wie schneiden Gymglish und Babbel hier ab?

Gymglish oder Babbel – Motivation

Auch in dieser Kategorie geht der Punkt an beide: Babbel punktet mit Lernspielen und spannenden Zusatzinhalten, die auf bestimmte Themen abzielen. Der Lernrpozess an sich hat jedoch keine Gamification oder eingebaute Motivation.

Gymglish möchte seine Nutzer mit der Storyline motivieren, bei der man in der täglichen Lektion ein weiteres „Kapitel“ durchgeht. Zudem gibt es am Ende jeweils einen Kulturteil, der mit bunt gemischten, relevanten Inhalten begeistert.


‒ WORK WITH US ‒

Werde Teil des talkREAL-Teams und
hilf uns, unsere Social Media Präsenz aufzubauen!

+ + + Flexible Arbeitszeiten +++ Tolles Team +++ Eigenverantwortlich arbeiten + + +


Besondere Motivationselemente gibt es allerdings in keinem der beiden Kurse – hier kann man selbst Abhilfe schaffen, beispielsweise mit Taktiken wie Self-Nudging oder unserem 1-Meter-HACK.

Punkt für Beide

Ein guter Sprachkurs ist schön und gut, aber auch der Preis sollte mit Hinblick auf die Leistung natürlich stimmen. Je mehr Features, Sprachen und je besser das Lernkonzept, desto eher rechtfertigt sich auch ein höherer Preis. Wie sieht es hier bei Gymglish oder Babbel aus?

Gymglish vs. Babbel: Preis-Leistungs-Verhältnis

Bei Babbel kann man ab 6,49€/pro Monat (je nach Abonnement-Option) eine Sprache lernen. Auch ein Lifetime-Angebot ist häufig bei Babbel verfügbar, damit kann man für etwa 250€ lebenslang alle 13 Sprachen lernen. Die genauen Kosten und alles drum herum findest du übrigens im Detail in diesem Artikel!

Gymglish hingegen ist preislich deutlich höher angesiedelt: Hier starten Abonnement erst ab 24€ monatlich und haben auch eine Vergleichweise lange Laufzeit. Wer ein ausreichendes Budget zum Sprachenlernen hat, dem legen wir die Kurse aber sehr ans Herz. Denn für den geforderten Preis gibt es auch einen entsprechenden Mehrwert und hochwertige Inhalte. Umso mehr lohnt es sich dann, Gymglish während einer Rabattaktion zu ergattern! Daher auch hier wieder:

Punkt für Beide

Das waren unsere fünf Kategorien im Detail. Schauen wir uns nun einmal das Endergebnis an:

Die Punkteübersicht

Gymglish Logo

Umfang

Benutzer-Freundlichkeit

Lernkonzept

Motivation

Preis-Leistung

versus

Logo Babbel

Umfang

Lernkonzept

Motivation

Preis-Leistung

Fazit – Gymglish oder Babbel: Wer ist der Sieger des Vergleichs?

Im direkten Vergleich zwischen Gymglish und Babbel geht Gymglish mit 5:3 Punkten als klarer Sieger des Vergleichs hervor. Für den Anbieter sprechen besonders die clevere Integration von künstlicher Intelligenz, das solide Lernkonzept und die kreative Ausgestaltung der Story. Preislich ist Gymglish zwar im höheren Bereich angesiedelt, jedoch wird auch der entsprechende Mehrwert geboten – das Verhältnis stimmt. Hier gibt es generell gravierende Unterschiede zwischen den bekanntesten Anbietern.

Heißt dies, dass ich Gymglish bedenkenlos nutzen sollte? Wir können den Anbieter wärmstens empfehlen, jedoch ist natürlich nicht jeder Sprachkurs auch ideal für jeden geeignet. Schau dir doch einmal die Top 10 Sprachkurse an!

Egal, für welchen Sprachkurs du dich am Ende entscheidest, es ist wichtig, dass du diesen auch konstant nutzt. Wenn du dazu Fragen hast und wissen willst, wie du immer top motiviert bist, dann melde dich hier gerne für ein unsere E-Mail-Tipps an.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert