Hands-On: Langenscheidt IQ im Test

Sprachkurs Langenscheidt IQGestern war es nun soweit und ich konnte endlich das neue Produkt Langenscheidt IQ ausprobieren. Im Vorfeld hatte Langenscheidt die Erwartungen hochgeschraubt. So wurde versprochen, dass sich Langenscheidt IQ komplett den Bedürfnissen des Lernenden anpasst. Ob individuelles Zeitmanagement, Berücksichtigung des Lerntyps oder Verknüpfung verschiedener Medien durch den Lernmanager, das neue Lernangebot soll einen hohen IQ aufweisen. Mit Spannung war abzuwarten, wie leicht dies alles zu benutzen sein würde. Hier nun ein erster ausführlicher Test, der zeigt, dass Langenscheidt nicht zu viel versprochen hat.

Die Verpackung und Aufmachung

Gleich zu Beginn ein Punkt, dem ich sonst eigentlich weniger Beachtung schenke. Lege ich doch mehr den Fokus darauf, wie mich ein Produkt beim Sprachenlernen unterstützt. Doch bereits hier zeigt Langenscheidt Liebe zum Detail. Die Box und deren Inhalte wirken sehr hochwertig. Dies gilt auch für die Kopfhörer, diese sind gut gepolstert und machen das Tragen auch in längeren Lernsessions angenehm.

Erste Schritte und Installation

Mit Hilfe eines kleinen Booklets werden Ihnen die ersten Schritte zur Aktivierung des Produkts und zur Nutzung der mobilen App erklärt. Die Software-Installation erfolgt dann über den USB-Stick und kann wahlweise lokal auf Ihrem Computer installiert werden oder mobil auf dem Stick. Bei Letzterem haben Sie die Möglichkeit, die Software auch an verschiedenen Rechnern zu nutzen. Wer sich zum Lernen gerne an denselben Ort zurückzieht, der kann die Software auch komplett auf seinen Rechner installieren und benötigt so den USB Stick in Zukunft nicht mehr. Generell ist die Installation sehr einfach und problemlos.

Verpackung Langenscheidt IQ  Zubehör Langenscheidt IQ  Arbeitsbuch; Grammatik, Vokabeln; Englisch; SpanischHeadset Sprachsoftware; Langenscheidt IQ; Vokabeln; Grammatik  Audio-CD von Langenscheidt IQ  Englisch lernen mit Langenscheidt IQ

Der Aufbau von Langenscheidt IQ

Grundsätzlich handelt es sich um 5 verschiedene Lernwege, die verschiedenen Medien. Dabei sind diese verknüpft und die Fäden hält der sogenannte Lernmanager in der Hand. Basierend auf Ihrem Lerntyp und Lernstil wird der Medienmix individuell für Sie angepasst. Welche Übung Sie als nächstes auf welchem Medium durchführen sollten, wird Ihnen dabei auf Ihrem persönlichen „Lernweg“ angezeigt. Als sehr gut empfinde ich die Zeitangabe, die jede Übung voraussichtlich andauert. Das hilft bei der eigenen Lern- und Zeitplanung!
Bereits bearbeitete Übungen finden Sie im Reiter „Mein Lernverlauf“ wieder. Da ein Jeder sich die Inhalte am besten merkt, die er häufig wiederholt, empfiehlt es sich, Übungen durchaus auch öfters durchzuführen. Wenn Sie Lerneinheiten mit Hilfe der mobilen App oder der Lernsoftware abschließen, werden diese automatisch mit dem Lernmanager synchronisiert (in der App muss man die Synchronisation manuell veranlassen). Das hat bei ersten Tests auch ganz wunderbar funktioniert und sorgt dafür, dass alle Medien immer auf dem neusten Lernstand sind. Übungen, die man per Audio-CD oder Buch absolviert, muss man freilich im Lernmanager selbst abhaken.

Der Lernmanager im Detail

Eingeloggt und los geht’s mit dem Sprachenlernen?! Von wegen! Einfach drauf loslernen ist nicht schlau! Denn nur wer sein Ziel kennt, kann auch den richtigen Weg einschlagen. Langenscheidt IQ macht Sie aus diesem Grund zunächst mit dem Lern-Manager bekannt. Dieser unterteilt sich in vier Bereiche. Wer nun Angst vor zu hoher Komplexität und zu vielen Einstellungen hat, dem sei versichert, es ist einfach! Ich war selbst gespannt, wie Langenscheidt die verschiedenen Elemente integriert, und es ist ihnen gut gelungen! Wer mag, kann mit den Voreinstellungen direkt loslegen. Ich empfehle allerdings; Nehmen Sie sich 10- 15 Minuten Zeit und das Programm ist individuell auf Sie zugeschnitten.

  • „Meine Ziele“ bietet zwei Möglichkeiten. Mit einem Klick Ihr Lernziel angeben oder etwas tiefer einsteigen und gezielt Inhalte auswählen, die Sie lernen oder auffrischen wollen.
  • „Mein Lerntyp“ bietet Ihnen einen kurzen Test mit verschiedenen Fragen rund um die Bestimmung des Lerntyps. Ich kann nur sagen „Volltreffer“. Meine Ergebnisse stimmen mit bisherigen Testergebnissen überein und die Tipps, die man erhält, sind hilfreich. Dabei ist Langenscheidt auch so ehrlich und schlägt beispielsweise Lernwege vor, die von IQ nicht abgebildet werden können.
  • „Mein Medienmix“ zeigt die möglichen Lernwege auf, die Ihnen Langenscheidt IQ bietet. Insgesamt können Sie aus 5 verschiedenen Medien wählen (Buch, Software, Audio-Kurs, App und Virtual Classroom).
  • „Meine Zeitplanung“ erlaubt Ihnen, mit einem Klick das Lerntempo von „entspannt“ über „rasant“ bis hin zu einem individuellen Termin einzustellen.

Übersicht der Lernmedien  Konfiguartion des Lernweges   Beispiel zur Kapitelauswahl bei Langenscheidt IQ

tR-Tipp! Legen Sie den Lernmanager in Ihrem Internetbrowser als Lesezeichen ab. Sie werden ihn in Zukunft öfters aufrufen!

Die 5 verschiedenen Medien

Was bekomme ich nun genau für mein Geld? Und vor allem, lohnt sich Langenscheidt IQ für mich? Eines sei vorab klargestellt, wer Langenscheidt IQ komplett ausnutzen will, muss online sein. Der Lernmanager steht nur im Internet zur Verfügung und die mobile App lebt auch vom Austausch über das Netz.

Die Bücher

Sie erhalten 2 Bücher mit vielen verschiedenen Übungen, die didaktisch sehr gut aufgebaut sind. Dabei wird alles in Deutsch und der jeweiligen Fremdsprache erklärt. Das Format erinnert dabei ein wenig an die (Business) Spotlight Magazine, die in jedem gut sortierten Kiosk einzusehen sind. Zusätzlich liegen den Büchern jeweils noch Audio-CDs bei, um auch das Hörverstehen zu trainieren.

Die Audio-CD

Auf der CD befinden sich 95 verschiedene MP3 Files, die man einfach auf jedes beliebige Abspielgerät ziehen kann. So ist bspw. der MP3 Player oder das Mobiltelefon schnell ausgestattet und man kann unterwegs flexibel lernen. Ich bin ein visueller Lerntyp und habe Schwierigkeiten mit rein auditiven Sprachübungen. Dies ist insbesondere problematisch, wenn man mit einer Sprache noch überhaupt nicht vertraut ist. Hier bietet Langenscheidt IQ eine gute Lösung, da der Audio CD ein umfangreiches Booklet mit allen Dialogen zum Nach- und Mitlesen beiliegt.

Die Lernsoftware & die mobile App

Die Lernsoftware und die mobile App setzen eher auf spielerische Vermittlung der Lerninhalte. Dabei steht eine Vielzahl verschiedener Übungen zur Verfügung, deren Lernerfolg entsprechend durch Punkte belegt wird. Deren Synchronisation mit dem Lernmanager funktionierte im Test bisher einwandfrei.
Im Allgemeinen lernt man zu Beginn eines Kapitels durch die Vokabeln, die dann im weiteren Verlauf eingeübt werden. Dabei werden alle Sinnesorgane und Wahrnehmungen angesprochen. Jedes neue Wort wird mit einem Bild belegt ist, ausgeschrieben und zusätzlich vorgelesen. Die gewählten Bilder sind allerdings nicht immer sehr eingängig. Z.B steht ein Flaschenöffner und ein Kronkorken für das Wort „und“. Das Bild für „Marmelade“ zeigt frische Erdbeeren und ein Glas mit Marmelade. Da kann man sich fragen, für was das Bild eigentlich steht, „strawberry“ oder „marmelade“? Es empfiehlt sich also, vorher alle Wörter mit Bildern anzuschauen, um diese später in den Übungen auch zuordnen zu können. Wenn man eine Sprache neu lernt, ist dies mit Sicherheit sehr sinnvoll. Will man allerdings nur bestimmte Lerninhalte vertiefen oder auffrischen, kann dies manchmal ein wenig ermüdend sein.

Das virtuelle Klassenzimmer

Dieses Feature konnten wir bislang leider noch nicht testen. Einen ersten Eindruck gibt aber das nachstehende Video (2:05 Min.) auf YouTube. Wir reichen dies aber natürlich in unserem ausführlichen Test nach.

Die Zielgruppe

Um beim Lernen auch langfristig bei der Stange zu bleiben, spielen die eigentlichen Inhalte und Themen der Übungen eine entscheidende Rolle. Meines Erachtens ist Langenscheidt IQ für eine Zielgruppe zwischen 20-55 designt. Man findet sich in Besprechungen wieder, checkt in Hotels ein oder unternimmt einen Ausflug auf Weingüter ins Nappa Valley. Mich persönlich sprechen die Themen sehr an, aber das ist eben sehr subjektiv. Wer mit Langenscheidt IQ neben der Schule sein Spanisch aufbessern will, der ist ggf. von den Inhalten schnell gelangweilt?!
tR-Tipp! Klicken Sie sich durch die nachstehenden Bilder. Ich habe die Inhaltsverzeichnisse der Bücher für Sie abfotografiert. Dies sollte Ihnen einen guten ersten Eindruck über die zugrundeliegenden Inhalte geben.

Ein Blick ins Arbeitsbuch; Grammatik; Vokabeln  Kapitel 1-3 des Buches; Grammatik; Vokabeln  Kapitel 4-12 des Buches; Grammatik; Vokabeln  Kapitel 13-15 des Buches; Grammatik; Vokabeln  Kapitel 16-24 des Buches; Grammatik; Vokabeln  Ein Blick ins Buch; Grammatik; Vokabeln

Wie es scheint, sind die Inhalte auch immer eng an die Kultur und die Sehenswürdigkeiten der entsprechenden Länder geknüpft, deren Sprache Sie gerade lernen. Dies hat Langenscheidt IQ vielen anderen Lernprogrammen voraus, die bei ihren Produkten teilweise nur die Texte, nicht aber die Inhalte austauschen. Und wer will schon Chinesisch in einem amerikanischen Diner lernen oder Italienisch in Tokyo? Da macht Langenscheidt einen guten Job und nimmt uns bspw. in der englischen Version mit nach New York, Washington oder auch London.

Schwächen des Angebots

Wirklich schwerwiegende Schwächen konnte ich bei Langenscheidt IQ in einem ersten Test nicht finden. Langenscheidt macht vieles richtig und bügelt so manche Unzulänglichkeiten anderer Angebote aus.

Aufgefallen ist, dass in der App alle Wortschatz-Themen angezeigt werden und nicht nur die im Lernmanager markierten und ausgewählten. In Sachen App muss man auch zugeben, dass bisher mit iOS und Android nur zwei Betriebssysteme für Mobiltelefone unterstützt werden. Da würde man sich eine Ausweitung auf WindowsPhone und Blackberry OS wünschen.
Im Online-Lernmanager findet sich auch noch ein weitergehender Test, der sogenannte Lernstrategien-Test. Wie es scheint, finden die Ergebnisse dieser Analyse aber keine Berücksichtigung durch das Programm. Eine zweieinhalbseitige Ergebniauswertung mit vielen hilfreichen Tipps hilft allerdings darüber wegzusehen.
Einigen fällt der Preis womöglich negativ auf. Und mit 189,- EUR (UVP) liegt man auch in der oberen Klasse für Sprachangebote. Sieht man allerdings, was man alles dafür bekommt, scheint der Preis fair bemessen zu sein. Meiner Meinung nach stimmt das Preis-Leistungs-Verhältnis.

Ausblick und Fazit

Link to Amazon - Shopping Button 02Mit Langenscheidt IQ ist Langenscheidt ein rundes Sprachlernprodukt gelungen. Mit viel Liebe zum Detail und einem intelligenten Mix verschiedener Lernmedien strebt Langenscheidt ganz klar den Thron aller Sprachlern-Angebote an.
Ob sie allerdings diesen Thron auch tatsächlich erobern können, muss der langfristige Test zeigen. Zu diesem Zweck werde ich die spanische und englische Version jeweils mit unterschiedlichsten Einstellungen testen. Wie gut die programminternen Zwischenprüfungen und die entsprechenden vom Lernmanager automatisch generierten Wiederholungen funktionieren, lässt sich dann im ausführlichen Test nachlesen.

Der erste Eindruck ist auf jeden Fall sehr gut. Das Programm passt sich individuell dem Lernenden an und ermöglicht so effektives und effizientes Lernen. Daraus ergibt sich einer der unseres Erachtens größten Vorteile von Langenscheidt IQ – Es ist das perfekte Geschenk! Wer jemand eine Freude machen möchte und überlegt, einen Sprachkurs oder ähnliches zu erwerben, der hatte bisher das Problem, den Lerntyp und Lernstil des zu Beschenkenden nicht zu kennen. Mit Langenscheidt IQ ist man auf der sicheren Seite, da sich das Produkt individuell anpasst. Dabei bleibt es gleichzeitig kinderleicht zu bedienen.

Lerntyp für Langenscheidt IQ testen

[Update] Uns erreichen immer wieder Rückfragen, wo man Langenscheidt IQ am besten bestellt. Aufgrund des höheren Preises möchten Sie vielleicht die Möglichkeit haben, das Angebot zu testen. Dann empfiehlt es sich, Ihren IQ direkt bei Langenscheidt zu bestellen. Der Versand ist kostenlos und Sie erhalten eine 6 monatige Rückgabe-Garantie. Hier der Link:

Wenn Sie den gewohnten Service von Amazon in Anspruch nehmen möchten und auch dort versandkostenfrei bestellen möchten, dann seien Ihnen die folgenden Links empfohlen:

Langenscheidt IQ Englisch @ Amazon

Langenscheidt IQ Spanisch @ Amazon


Das könnte Sie ebenfalls interessieren:



35 Gedanken zu „Hands-On: Langenscheidt IQ im Test“

  1. Pingback: Langenscheidt IQ – Wie schlau ist die neue Lernsoftware?

  2. Pingback: Ihr Lerntyp bestimmt Ihren Lernerfolg

  3. Pingback: Frankfurter Buchmesse: Diese Sprachanbieter sollten Sie besuchentalkREAL

  4. Pingback: Die Frankfurter Buchmesse und das SprachenlernentalkREAL

  5. Pingback: EXPOLINGUA - Die Messe für Sprachen und KulturentalkREAL

  6. Pingback: So nutzen Sie Ihren "Lernstil" zum effektiven SprachenlernentalkREAL

  7. Pingback: Fünf Tipps zum erfolgreichen Sprachenlernen mit Audio-CDstalkREAL

  8. Pingback: Test: "Komplettkurs Englisch zum Hören" von Hueber @ talkREALtalkREAL

  9. Pingback: Die Kunst die richtigen Weihnachts-Geschenke zu finden!talkREAL

  10. Pingback: Test: Die neue Wörterbuch App von PONStalkREAL

  11. Pingback: Review: Spanisch Lernen für Dummies im Crash-TesttalkREAL

  12. Pingback: Im besten Alter eine Sprache lernen. Darum lohnt es sich!talkREAL

  13. Pingback: talkREAL sagt: "Goodbye 2012" und "Hallo 2013"talkREAL

  14. Hallo Christian,Das ist ein toller Beitrag und sehr informativ dargestellt. Ich selber habe das Produkt getestet und kann das für die diejenigen weiterempfehlen, die ihre Fremdsprachenkenntnisse  weiter vertiefen wollen, zumal man nach dem erfolgreichen Abschluss ein Zertifikat erhält, mit dem man auf beruflicher Ebene einen Qualitätsnachweis bieten kann. Langenscheidt bietet hier die Möglichkeit, Sprachen flexibel zu lernen. Eine große Sache!

  15. Pingback: Langenscheidt Online-Videokurse - Die wichtigsten Fakten im Interview

  16. Pingback: News: Langenscheidt IQ für 3 neue Sprachen veröffentlicht?!

  17. Pingback: Das talkREAL Live-Experiment: Woche 01 - Die Aufwärmrunde!

  18. Pingback: How To: So können Sie eine Greencard gewinnen! | talkREAL

  19. Pingback: Testen Sie kostenlos alle Spotlight Sprachmagazine

  20. Pingback: Mit der richtigen Lerndokumentation erfolgreich Sprachenlernen

  21. Pingback: Die Wahrheit über das Lernen einer Fremdsprache

  22. Pingback: Review: Der Business English Sprachkurs von Langenscheidt im Test

  23. Pingback: 20 Tipps, um erfolgreich Sprachen zu lernen

  24. Pingback: Die päpstlichen Tweets dekodieren und dabei eine Fremdsprache lernen

  25. Pingback: talkREAL Live-Experiment: Der 11-Punkte Plan in der Praxis!

  26. Pingback: Rosetta Stone Sprachkurse heute im Amazon Blitzangebot!

  27. Pingback: Startschuss zum großen talkREAL Advents-Gewinnspiel

  28. Pingback: talkREAL auf der Frankfurter Buchmesse 2012

  29. Pingback: Fazit: Sprachlern-Angebote auf der Frankfurter Buchmesse 2013

  30. Pingback: Ausblick: Die Frankfurter Buchmesse 2013 und das Sprachenlernen

  31. Pingback: So nutzen Sie Ihren "Lernstil" zum effektiven Sprachenlernen

  32. Pingback: Frankfurter Buchmesse: Diese Sprachanbieter sollten Sie besuchen

  33. Pingback: Die Frankfurter Buchmesse und das Sprachenlernen

  34. Pingback: Die Kunst die richtigen Weihnachts-Geschenke zu finden!

  35. Pingback: talkREAL sagt: "Goodbye 2012" und "Hallo 2013"

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.