Die besten Sprachlernlösungen für Kinder

Sprachen lernen digital für Kinder

Titelbild: © Depositphotos.com/AndrewLozovyi

Programme zum Sprachenlernen, die auf eine erwachsene Altersgruppe abzielen, gibt es mittlerweile wie Sand am Meer. Gute Sprachlernlösungen für Kinder sind hingegen schwieriger zu finden. In diesem Artikel stellen wir ein paar Lernmöglichkeiten vor, die diesem Problem ein Ende bereiten.

Mondly Kids

Mondly und Mondly Kids haben eine ähnliche und bewährte Übungsstruktur. Die Kinder-App für Android und iOS bietet bunte Szenenbilder und eine Woge des Applauses nach jeder Fragerunde. Kinder werden durch die kindgerechten Illustrationen motiviert weiterzulernen – und das ist ja genau das, was Eltern gerne möchten, oder? 

Logo Mondly Kids

Was bietet Mondly Kids?

Mondly Kids beinhaltet einen kindgerechten Sprachkurs in 33 verschiedenen Sprachen. Dabei werden, wie bei Mondly auch, sogar seltener unterrichtete Sprachen wie etwa Vietnamesich, Griechisch oder Afrikaans mit einbezogen. Hiermit punktet die App auf jeden Fall.

Der Sprachkurs an sich ist dann in verschiedene Themenbereiche gegliedert, darunter sind zum Beispiel Farben, Tiere oder Obst & Gemüse. Innerhalb der Kategorien werden die Worte erlernt, die im Alltag am häufigsten verwendet werden, aber auch einige “exotischere“ Worte. In den jeweiligen Bereichen werden dann zunächst einzelne Vokabeln, später auch kurze, einfache Sätze erlernt.

Karteikarte zum Sprachen lernen für Kinder
Typische Aufgabe

Die Kinder lernen anhand bunter Karteikarten, die jeweils eine große Darstellung der Vokabel sowie das geschriebene Wort beinhalten. Zudem sind alle Karten vertont, sodass auch Kinder die noch nicht lesen können, die App zum lernen nutzen können. Wir empfehlen die App frühestens ab 5 Jahren, am meisten Spaß und Lernerfolg werden jedoch Kinder im Grundschulalter damit haben. Durch die Kombination von Schrift, Bild und Ton lernen Kinder schnell, unmissverständlich und vor allem gerne. Erfolgserlebnisse sind hier garantiert!

Was kostet Mondly Kids?

Zunächst scheint es so, als müsste man für Mondly Kids zwingend ein kostenpflichtiges Abo abschließen. Wer aber bereits die normale Mondly-Version nutzt, hat Glück: die Mondly-Kids-App ist kostenfrei, wenn Eltern oder ältere Geschwister die Mondly-App abonniert haben. Dazu muss einfach ein Premiumzugang vorliegen und man meldet sich dann mit dem “Erwachsenen-Konto” in der Mondly-Kids-App an. Das war es schon! 

Da Mondly auch für Erwachsene eine hervorragende App anbietet (hier unser Testbericht), ist dies eine wundervolle Möglichkeit, dass auch die Eltern oder Geschwister ihre Sprachkenntnisse auffrischen. Wer sich dann noch für das Sonderangebot – einmal zahlen, alle 33 Sprachen auf Lebenszeit freischalten – entscheidet, ist für die komplette Schulzeit der Kinder und alle zukünftigen Urlaube bestens ausgestattet.

Wer sich allerdings nur für die Kids Version interessiert, kann diese entweder für 9,99€ im Monatsabo oder 47,99€ im Jahresabo (knapp 3,99€ Pro Monat) erwerben.

Fazit: Mondly Kids eignet sich vor allem für ältere Kinder gut

Das bedeutet: In Familien mit Kindern lohnt sich ein Mondly-Abonnement auf jeden Fall, denn man erhält die Kinder-App ohne Zusatzkosten mit dazu. Auch ansonsten können wir diese Sprachlernlösung für Kinder nur positiv bewerten:

Mondly Kids ist eine absolut empfehlenswerte App für Kinder von 7-11 Jahren. Für jüngere Kinder ist die App eventuell ein wenig zu kompliziert. Die Zeichnungen sind sehr kindgerecht und generell fördert die Software durch den spielerischen Ansatz die Bereitschaft von Kindern, eine Sprache zu lernen. Dabei bleibt langweiliges Pauken außen vor.

Dank toller didaktischer Umsetzung und einfacher, intuitiver Bedienung kann so jedes Kind nebenbei seine Sprachkenntnisse spielerisch aufbessern. Und mit der Verknüpfung zur Erwachsenenversion ist dies auch noch sehr günstig möglich. Top, Mondly!

Lingokids

Mit Lingokids kann man sein Kind bisher nur Englisch lernen lassen. Die Ausgangssprache ist dabei völlig egal, da das gesamte Programm auf Englisch funktioniert. Hier wird weniger darauf gesetzt, dass Kinder gezielt einzelne Wörter oder Phrasen lernen, sondern mehr auf das Hören und Verstehen aus dem Zusammenhang heraus. Tipp: Einen ähnlichen Ansatz hat übrigens unsere transREAL-Methode!

Was bietet Lingokids?

Mit der Sprachlernlösung Lingokids können laut der App selbst Kinder von 2-8 Jahren spielerisch Englisch lernen.  Das Programm setzt auf möglich wenig Text und nutzt vor allem Grafiken, Videos und interaktive Minispiele. Gerade die Spiele sind einfach aufgebaut und optisch ansprechend, was Kinder sehr stark motiviert.

Sprachlerloesungen für Kinder: Lingokids bietet bunte Lernspiele
Ein buntes Lernspiel, um das Wort „lettuce“ (Salat) zu lernen

Leider kommt hier ein kleiner Haken an der App: alle Inhalte sind ausnahmslos nur auf Englisch verfügbar. Dazu zählen ebenfalls Erklärungen der Minispiele, auch direkte Übersetzungen der gelernten Vokabeln gibt es nicht, sondern lediglich Bilder. Dadurch ist das Lernen allerdings wirklich sehr spielerisch, was besonders für jüngere Kinder dauerhaft ansprechend ist.

Kindermenue der Sprachlernloesung
Das einfache, bunte Kindermenü ganz ohne Text

Die Benutzeroberfläche ist simpel: da es im Kinderbereich so gut wie keinen Text gibt, können die Kinder nur anhand von Bildern durch die quietschbunte Levelübersicht navigieren. Es gibt keine verwinkelten Menüs, sodass auch die Kleinsten mit der App gut klarkommen sollten.

Preise und weitere Features für Eltern

Für Eltern gibt es einen eigenen, geschützten Bereich in der App: dort können sie den Lernfortschritt ihres Kindes übersichtlich verfolgen oder sich in einer Community mit anderen Eltern vernetzen.

Den Elternbereich finde ich wirklich gut gelungen. Dieser ist durch einen Code geschützt, sodass Kinder auf keinen Fall Einsicht erlangen können. Besonders die Community-Funktion halte ich für sinnvoll und nützlich, so kann man sich problemlos und sicher mit anderen Eltern vernetzen und austauschen.

Lingokids Elternmenü
Das deutlich umfangreichere Menü für Eltern mit Community-Funktion

Nach einer 7-tägigen, kostenlosen Testphase kostet diese Sprachlernlösung pro Monat 17,99€, alle 3 Monate 36,99€ oder jährlich 72,99€.

Fazit: Besonders geeignet für jüngere Kinder und als Begleitprogramm

​Die Software ist zweifellos wunderbar für Kinder (und auch Eltern) gestaltet. Gerade die Minispiele und die vielen simplen Möglichkeiten der Interaktion sind hervorragend für Kinder. Besonders der umfangreiche Bereich für Eltern zum Begleiten ihrer Kinder und der Überblick über den Lernfortschritt heben Lingokids von anderen Sprachlernsoftwares für Kinder ganz klar ab.

Empfehlen würden wir die App auf jeden Fall, allerdings nicht als einzige Sprachlernlösung, da der Hauptfokus auf dem Vokabellernen liegt. Wer aber sein Kind beispielsweise zweisprachig erzieht und nach einer spielerischen Unterstützung sucht, wird hier fündig! Gerade durch den gut durchdachten Elternbereich und die hohe Gamification eignet sich Lingokids als Begleitprogramm, besonders für jüngere Kinder.


‒ DER BESTE SPRACHKURS? ‒

Wir testen dutzende Sprachkurse.
Doch nur einer ist die Nummer 1!


Brain Box: Let`s Learn English

Wer nach einer analogen Sprachlernlösung für Kinder sucht, aber nicht stumpf pauken will, sollte sich einmal die Sprachlernlösung für Kinder der Marke Brain Box anschauen. Hier können sich Kinder ab ca. 8 Jahren spielerisch über verschiedenste Themen bilden, unter anderem auch Sprachen.

Wie funktionieren die Brain Box Spiele?

Diese Sprachlernlösung besteht aus einem Spiel für mehrere Personen, das ähnlich wie ein Quiz mit Karteikarten aufgebaut ist. Laut der Marke selbst eignen sich diese Spiele für Kinder ab 8 Jahren.

Jede Karte bezieht sich auf ein bestimmtes Thema. Auf der Vorderseite ist ein Bild mit verschiedenen dazugehörigen Vokabeln und deren Übersetzung an der passenden Stelle zu sehen. Auf der Rückseite sind jeweils 4 einfache und 4 schwierigere Fragen zu dem Bild, die man sich nach bestimmten Spielregeln nun gegenseitig stellt. Die leichteren Fragen sind auf deutsch gestellt wobei die Vokabel um die es geht auf englisch gelesen wird, die anspruchsvolleren Fragen sind komplett in englisch.

Mit Brain Box Sprachen lernen: Kartenspiel Vorderseite
Vorderseite einer Karte
Sprachen lernen Kinder einfach mit Brainbox, hier die Rückseite einer Karte
Rückseite einer Karte

Wer die Fragen richtig beantworten kann, darf die Karte behalten, wer am Ende die meisten Karten hat, hat gewonnen. Die Möglichkeit, sich mit anderen zu messen, steigert besonders bei Kindern die Motivation zu lernen und ist hier somit ein wunderbares Feature.

Was kosten Brain Box Spiele und welche Spiele gibt es?

„Let´s Learn English“ kostet 16,99€ und ist hier erhältlich! Leider ist das momentan die einzige Sprache, die man mit deutscher Ausgangssprache lernen kann. Können die Kinder jedoch bereits gut Englisch, gibt es damit als Ausgangssprache noch weitere Möglichkeiten, zum Beispiel Spanisch.

Zudem gibt es zu allen möglichen anderen Themen, auch außerhalb des gezielten Sprachenlernens, Quizspiele von Brain Box. Obwohl diese nicht direkt auf eine Fremdsprache abzielen, lässt sich damit je nach Thema zumindest das deutsche Vokabular der Kinder spielerisch erweitern!

Fazit: Besonders geeignet für Familien mit mehreren Kindern

Die Brain Box Spiele sind mehr als stumpfes Pauken! Vor allem mit mehreren Kindern lässt sich der volle Umfang eines Spiels gut nutzen. Der Challenge Gedanke zwischen Kindern motiviert diese, stets weiterhin zu lernen und zu üben. Lässt man die Regeln des Spiels außen vor, eignen sich die Karten auch wunderbar für Eltern, um ihre Kinder damit spielerisch abzufragen.

Der Preis ist selbstverständlich eine Einmalzahlung und damit günstiger als viele andere Sprachlernlösungen. Dennoch gilt es zu beachten, dass ein solches Spiel keinen richtigen Sprachkurs ersetzen kann. Wer das ganze aber als netten Zusatz oder stetig zum Üben verwenden möchte, wird mit Brain Box sehr glücklich werden.

Schlussfazit: 3 tolle Lösungen für unterschiedliche Ziele

Obwohl es im Vergleich zu Sprachkursen für Erwachsene bisher nur eine kleine Auswahl an Sprachlerlösungen für Kinder gibt, können wir diese drei Ansätze doch wärmstens empfehlen. Die kleinsten können spielerisch mit Lingokids starten, etwas ältere Kinder lernen intensiv mit Mondly Plus und die ganze Familie kann sich gemeinsam mithilfe von Brain Box bilden.

Mit Sicherheit eignet sich nicht jede Lösung für jede Person, da sich Lerntypen und persönliche Vorlieben natürlich individuell unterscheiden. Dennoch ist garantiert auch etwas für deine Kinder dabei! Lass uns gerne in den Kommentaren wissen, ob eine der Lösungen bei dir zuhause zum Einsatz kommt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.