Erfahrungen mit Chatterbug im Test (2021)

Chatterbug im Test Cover

Titelbild: © luminastock

Chatterbug kombiniert einen klassischen Sprachkurs mit privaten Online-Unterrichtsstunden. Ein Konzept, das man sonst sehr selten findet, und vor allem hohe Ansprüche an den Anbieter stellt. Kann Chatterbug diese in unserem Test erfüllen?

Überblick: Chatterbug im Test

Vorteile

  • Sehr umfangreich
  • Kleine Lektionen
  • Für fast jedes Sprachniveau geeignet
  • Sehr guter Live Unterricht

Nachteile

  • Teils unübersichtlich
  • Mobile App nicht vollständig
  • Einige Übungen sinnfrei
  • Übungen und Lernstand nicht immer aneinander angepasst

Kurzfazit: Sprachkurs okay, Live Lessons top!

Manche Aspekte von Chatterbugs Sprachkurs sind gut gestaltet und sorgen für einen zuverlässigen Lernerfolg, andere Features sind leider ziemlich sinnlos oder unpraktisch umgesetzt. Chatterbugs Onlinekurs, der Teil in dem ich alleine lerne, schneidet im Test also nur okay ab.

Wer sich jedoch mehr für die privaten Live Lessons interessiert, wird bei Chatterbug fündig: Der intensive Einzelunterricht mit tollen TutorInnen ist nicht nur effektiv, sondern macht auch Spaß – egal, welches Sprachniveau man beherrscht. Dabei ist der Online-Unterricht immer direkt an die Lektionen geknüpft, was didaktisch sehr gut ist. Auch preislich kann man hier nicht meckern!

Im Folgenden findest Du den detaillierten Testbericht. Dabei geben wir unsere Erfahrungen mit Chatterbug aus vier Wochen intensivem testen wieder.


Inhaltsübersicht:

>> Seite 01: Kurzfazit – Was wurde getestet – Umfang & Features
Seite 02: Benutzerfreundlichkeit – Didaktisches Konzept
Seite 03: Zielgruppe – Preis/Leistung – Alternativen – Fazit


Mit einer Kombination aus klassischem Online-Sprachunterricht und privaten Live Lessons mit einem Tutor oder einer Tutorin nimmt sich dieser Anbieter wirklich viel vor. Wie gut sich Chatterbug in unserem Test tatsächlich geschlagen hat, erfährst Du hier!

Logo von Chatterbug im Test

Chatterbug-Erfahrungen: Was wurde getestet?

Um möglichst viele Funktionen von Chatterbug zu testen, habe ich sowohl den Kurs für Englisch, eine Sprache, die ich sehr gut spreche, sowie Spanisch, eine Sprache die ich gar nicht spreche, ausprobiert. So lässt sich zeigen, wie der Anbieter mit verschiedenen Sprachniveaus umgeht.

Chatterbug besteht aus einer Website im Browser sowie einer mobilen App für Android und iOS. Letztere bietet bisher leider nur sehr wenige der Funktionen im Web, dies soll aber in Zukunft angeglichen werden. Ich habe natürlich beides ausführlich getestet.

Umfang und Features: Was bietet Chatterbug im Test?

Welche Sprachen stehen zur Verfügung, wie sehen typische Lektionen aus und durch welche besonderen Features zeichnet sich Chatterbug im Test aus?

Verfügbare Sprachen und Kursaufbau

Deutschsprachigen Nutzern stehen momentan (Stand April 2021) drei Sprachen zur Verfügung: Spanisch, Französisch und Englisch. Dieses Angebot soll aber mit der Zeit erweitert werden.

Chatterbug bietet für alle Sprachen jeweils Kurse für die Niveaus A1 (Anfänger ohne Vorkenntnisse) bis C1 (fließend und sprachsicher) an. Jedes Niveau von A1-B2 besteht aus 30 Lektionen, die sich in ihrer Schwierigkeit zunehmend steigern. Eine Lektion beinhaltet immer Karteikarten mit zu lernenden Vokabeln sowie ein Grammatikthema und mehrere Übungen mit verschiedenen Medien (dazu später mehr). Thematisch steigt man hier mit häufig genutzten Wörtern ein, etwa Pronomen, Farben oder Wochentagen.


‒ DER BESTE SPRACHKURS? ‒

Wir testen dutzende Sprachkurse.
Doch nur einer ist die Nummer 1!


Die C1 Lektionen sind nicht mehr linear aufgebaut: Hier gibt es eine Vielzahl an Themen, die man sich als Nutzer selbst aussuchen kann. Auch die Reihenfolge beim Lernen ist vollkommen frei wählbar. Die Lektionen drehen sich um verschiedenste Themen: Von Online-Dating über Umweltprobleme bishin zu Business & Marketing lässt sich hier alles finden – top!

Besondere Features

Das wohl markanteste Feature von Chatterbug sind nach meinen Erfahrungen die privaten Live Lessons, die online mit einem Tutor oder einer Tutorin stattfinden. Hier geht man in 45 Minuten verschiedene Übungen durch, die individuell an den eigenen Lernstand angepasst sind.

Zwar gibt es auch andere Programme, die Online-Unterricht anbieten, jedoch sind das oft Gruppenstunden. Bei Chatterbug gibt es Einzelunterricht, sodass sich hier wirklich die gesamte Zeit auf die eigenen Fehler und Verbesserungsmöglichkeiten konzentriert werden kann.

Chatterbugs Versprechen als Sprachkurs
Das verspricht Chatterbug im Vergleich zu anderen Lernmethoden

Daneben gibt es noch ein paar weitere kleine Besonderheiten: Neben klassischen Übungen, beispielsweise mit Karteikarten, lernt man bei Chatterbug oft mit verschiedenen Medien. Das sind in der Regel Videos zum Hörverständnis sowie Texte, um sich an das Lesen (und Schreiben) der Sprache zu gewöhnen. Diese Medienübungen sprechen verschiedenste Lerntypen an, die so alle auf ihre Kosten kommen!

Auch eine Communityfunktion gibt es bei Chatterbug, diese war meinen Erfahrungen nach aber kaum aktiv. Zwar stellen einige Nutzer fragen, aber Antworten anderer Lerner gibt es eher selten, und auch dann teilweise erst Wochen oder Monate später. Allerdings handelt es sich bei Chatterbug auch noch um ein sehr junges Angebot. Wenn es etwas bekannter und verbreiteter ist, wird sich der Nutzen der Community sicherlich noch verbessern.

Chatterbug

7.3

Didaktik

7.5/10

Benutzerfreundlichkeit

6.0/10

Preis-Leistung

8.5/10

Vorteile

  • Sehr umfangreich
  • Kleine Lektionen
  • Für fast jedes Sprachniveau geeignet
  • Sehr guter Live Unterricht

Nachteile

  • Teils unübersichtlich
  • Mobile App nicht vollständig
  • Einige Übungen sinnfrei
  • Übungen und Lernstand nicht immer aneinander angepasst
Seiten: 1 2 3

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.