Wer Wortspiele wie Scrabble mag, der wird sich über die App SpellFlash von PONS freuen. Diese kombiniert spielerisch den Aufbau des Wortschatzes in 5 Sprachen und zusätzliche Elemente im besten Tetris-Stil. SpellFlash bietet so einen sinnvollen Zeitvertreib auf dem Smartphone und Tablet und bringt Abwechslung in den Sprachlernalltag. Wir haben uns die App angeschaut und das entsprechende Test-Urteil lautet: Ein (Spiele-) Spaß mit Lerneffekt!

Ziel dieses Beitrages ist es, am Beispiel von SpellFlash zu zeigen, wie man Abwechslung und Spaß ins alltägliche Sprachenlernen bringen kann. Denn genau dies, ist ein wichtiger Faktor dafür, dass wir auch langfristig motiviert bleiben. SpellFlash dient dabei nur exemplarisch für eine Vielzahl von Lernspielen, die zum Sprachenlernen verwendet werden können, wie sie beispielsweise auch von Rosetta Stone zusätzlich angeboten werden. Gerne können Sie Ihre Empfehlungen auch entsprechend in den Kommentaren mit uns teilen, wir freuen uns darauf.

Funktion und Umfang – So funktioniert SpellFlash

SpellFlash ist ein klassisches Wort-Suchspiel. Dabei versucht man aus einer Ansammlung unzähliger einzelner Buchstaben, möglichst lange Wörter zu bilden. Für jedes gefundene Wort gibt es entsprechende Punkte, die je nach Schwierigkeitsgrad der verwendeten Buchstaben variieren. Da die verwendeten Buchstaben entsprechend verschwinden, muss man an der einen oder anderen Stelle auch durchaus strategisch vorgehen.

Im feinsten Tetris-Stil regnet es neue Buchstaben, wenn man denn ein Wort mit mindestens 5 Buchstaben gefunden hat. So kann eine Spielrunde auch durchaus ein wenig andauern und man kann seinen eigenen Score nach oben treiben.

Auf Wörterjagd kann man dabei in den Sprachen Deutsch, Englisch, Spanisch, Italienisch und Französisch gehen. Dazu benötigt wird ein Android- oder iOS-fähiges Endgerät. (Hier finden Sie eine Übersicht der aktuellen Apps für die verschiedenen Betriebssysteme.)

Fokus – Smart-Modus und Nachschlag-Möglichkeit im Detail

SpellFlash App Spiel-BildschirmIst man in einer der verfügbaren Sprachen noch nicht recht bewandert, dann kann die Funktion des Smart-Modus weiterhelfen. Sie hilft, noch unbekannte Wörter mit Hilfe einer speziellen Anzeige zu finden. Dabei verfärben sich die ausgewählten Buchstaben orange, wenn die Auswahl kein gültiges Wort ergibt, und grün, wenn man ein richtiges Wort gefunden hat.

Die gefundenen Wörter können in einer Liste angesehen werden. Leider kann man sie (aktuell) nicht nachschlagen, obgleich dies so im App-Store angegeben ist. Das ist sehr Schade, denn diese Funktion wäre besonders praktisch, da man häufig Wörter aus seinem passiven Wortschatz bildet, aber die genaue Übersetzung doch nicht 100% greifbar ist. Ich hoffe, das dies nur ein temporärer Fehler ist und die Nachschlagemöglichkeit bald wieder gegeben ist.

Highscore – Auf der Jagd nach den Punkten

So einfach das Punktesystem scheint, so motivierend ist es auch. Ich merke durchaus einen Wunsch, längere Wörter zu finden, um mehr Punkte zu erzielen. Dies trainiert auf jeden Fall das Auge für komplexere Vokabeln. Die Integration von Bestenlisten unterstützt dies nochmals.

Verbesserungsvorschläge – Die Wunschliste für kommende Versionen

Es ist vielleicht etwas untypisch für einen Test-Bericht, aber ich möchte die Chance nutzen und ein wenig Wunschkonzert spielen. Denn meines Erachtens handelt es sich bei dem aktuellen SpellFlash  um ein sehr gutes Konzept, das aber noch besser werden kann. Gleichzeitig schwingt hier aber auch ein wenig Kritik mit, denn nicht alles ist optimal…

Anfänger und Fortgeschrittenen Modus:
Eine Anpassung auf das jeweilige Sprachniveau wäre wünschenswert. Für Anfänger könnte ich mir beispielsweise eine Wörter-Liste vorstellen, die man dann finden muss, etc.

SpellFlash App Wörterbuch-Funktion

Mehr Spiel-Modi:
Verschiedene Spiel-Varianten sind natürlich ebenfalls denkbar. „Nur Adjektive finden“ oder „alle gefundenen Farben erhalten doppelte Punktzahl“. Etwas in diese Richtung fände ich langfristig motivierend.

1 gegen 1:
Stichwort Spielmodi – Sicherlich interessant wäre es auch, das Spiel gegeneinander spielen zu können. Ein Wetteifern um die besten Wörter, wobei man auch gezielt Wörter verbauen kann, etc.

Import-Funktion:
Ebenfalls nützlich wäre sicherlich eine Art Importfunktion für eigene Vokabellisten. Das würde die Vorbereitung auf den schulischen Vokabeltest doch bestimmt ein wenig angenehmer gestalten. Und PONS bietet ja ebenfalls Vokabeltrainer an, eine Verknüpfung wäre da naheliegend.

Integration einer Vokabellern-Funktion:
Die Import-Funktion einmal umgekehrt. Am Ende eines Spieles möchte ich eine Art Selektion sehen, damit ich Wörter, die ich noch lernen möchte, in den Vokabeltrainier exportieren kann. Dieser sollte am besten noch das Lernen auf Basis der Spacing-Methode ermöglichen.

Preis – Kostenpflichtige App zum günstigen Einstiegspreis

Die PONS APP SpellFlash schlägt einigen wenigen Euros zu Buche. Ein faires Angebot, gegeben die vielen Stunden, die man mit der App verbringen kann.

Sprachen lernen. Lass dich jetzt coachen.

Wer sich allerdings nicht ganz sicher ist, der kann vorab eine kostenlose LITE Version installieren. Damit kann man die englische Version bis 500 Punkte spielen und bekommt so einen ersten guten Eindruck von dem Sprachenspiel. Die Vollversion kann man dann durch ein entsprechendes Upgrade freischalten.

Test-Fazit zur PONS App SpellFlash – Ein ausbaufähiger (Spiele-) Spaß mit Lerneffekt!

Okay, ich muss zugeben, mit dieser Art von Lern-Spiel trifft PONS genau meinen Geschmack. Die Wörtersuche macht mir persönlich Spaß und so ist die App SpellFlash ein super Zeitvertreib mit Lerneffekt, bei dem insbesondere fortgeschrittene Lerner auf ihre Kosten kommen.

Die App macht einen guten Eindruck. Allerdings gibt es auch noch Luft nach oben und so bleibt zu hoffen, dass die eine oder andere Funktion noch ihren Weg in die App schafft. Nichtsdestotrotz, gebe ich eine klare Download-Empfehlung!

Interessanterweise hat PONS die SpellFlash App in der Kategorie „Lernen“ veröffentlicht und das zeigt bereits, dass der Fokus mehr auf dem Ausbau des Wortschatzes liegt, als auf dem „Spielen“. Dennoch wird dies sehr gelungen vermischt und bietet so einfach eine nette Abwechslung zu klassischen Sprachkursen.

Ein weiteres, analoges Beispiel sind die neuen Sprachmemory-Spiele von ASSiMiL, denn es muss ja nicht immer per App sein. Wenn Sie Angebote kennen, die den Spiel- mit dem Lernspaß sinnvoll kombinieren, dann lassen Sie es uns im Kommentar-Bereich wissen! Vielen Dank im Voraus!

 

Bildnachweis: © PONS GmbH | © unsplash.com/@linkedinsalesnavigator

Christian Roth

About Christian Roth

Christian ist Gründer von talkREAL.org und YouDuApp.com. Er liebt es, mittels Technologie das Lernen zu vereinfachen. Auf talkREAL gibt Christian darüber hinaus Tipps, wie man seinen eigenen Lerntyp beim Lernen optimal berücksichtigt.

3 Comments

Schreibe einen Kommentar