Zum Inhalt springen

Die besten Online-Sprachschulen, um Französisch zu lernen

Online Sprachschulen Franzoesisch Cover Picknick

Bildnachweis: © Depositphotos.com/encrier

Online-Sprachunterricht wird zunehmend beliebter, und so gibt es auch immer mehr Anbieter dafür. Doch welche ist die beste Online-Sprachschule, um Französisch zu lernen?

Wir haben für dich die besten Anbieter herausgesucht, und dabei noch in praktische Kategorien unterteilt. So findest du garantiert die passende Sprachschule für dich! Wir stellen vor:

(Nutze die Aufzählung als Inhaltsverzeichnis. Durch Klick kommst du zum jeweiligen Abschnitt.)

Die besten Online-Sprachschulen nach Kategorie

Legen wir direkt los! Hier kommen die besten Online-Sprachschulen, um Französisch zu lernen. Dank unseren Kategorien findest du garantiert einen passenden Anbieter für dich.

Lehrplan: Für Alle, die gerne einen roten Faden beibehalten

In der Kategorie Lehrplan gewinnen ganz klar die Online-Sprachschulen, die bei ihrem Französischunterricht Bezug auf einen angebotenen Sprachkurs nehmen. Das ist nicht nur didaktisch sinnvoll, sondern lässt sich auch gut und vor allem regelmäßig in den eigenen Lernzyklus einbauen.

Frau lernt mit Rosetta Stone am Laptop

Allen voran empfehlen wir hier Rosetta Stone. Der Anbieter punktet in dieser Kategorie neben dem Bezug zum angebotenen Sprachkurs mit einer übersichtlichen Benutzeroberfläche und einer einzigartigen Lernmethode, die auch im Live-Tutoring (so nennt Rosetta Stone ihren Online-Sprachunterricht) hervorragend umgesetzt wird.

Zwar gehört Rosetta Stone hier eher zu den teureren Anbietern, in den Augen unserer Sprachexperten ist dieser Preis aber für die gebotenen Qualität und den Umfang absolut gerechtfertigt. Und man will ja schließlich auch etwas aus dem Unterricht mitnehmen, oder? Generell gehört Rosetta Stone zu unseren Top-Empfehlungen in Sachen Sprachlern-App.

Eine weitere gute Online-Sprachschule, um Französisch zu lernen, ist Chatterbug. Ähnlich wie bei Rosetta Stone wird hier Sprachunterricht angeboten, der sich am dazugehörigen Sprachkurs orientiert. Der Pluspunkt: Hier hat man freie Wahl, zu welcher Lektion des Kurses man seine Unterrichtseinheit absolvieren möchte.

Preislich ist Chatterbug ähnlich aufgestellt wie Rosetta Stone, hat aber einen eher klassischen Lernansatz. Sprich viel Auswendiglernen und typische Schulaufgaben, aber auch einige kreative Übungen sind dabei. Der große Vorteil: Hier wird Einzelunterricht angeboten!

Einzelunterricht: Für Alle, die von Gruppenunterricht wenig profitieren

Abgesehen davon, dass er meist etwas teurer ist, hat Einzelunterricht fast ausschließlich Vorteile gegenüber klassischem Gruppenunterricht. Alle, die ein bisschen mehr investieren, dafür aber auch deutlich mehr profitieren wollen, sollten sich unbedingt in dieser Kategorie umschauen.

Mit Lingoda Französisch lernen

Lingoda ist unsere erste Wahl für Einzelunterricht. Diese Online-Sprachschule bietet zwar selbst keinen klassischen Sprachkurs zum Französischernen an, dafür aber einen interessanten und gut durchdachten Lehrplan für ihren Sprachunterricht.

Der Anbieter punktet vor allem mit einer bunt gemischten Themenwahl auf allen erdenklichen Lernniveaus (A1-C1).

Preislich ist Lingoda zwar etwas teurer, allerdings kann man sich hier ein besonderes Angebot zu Nutze machen: Mit ihren sogenannten Sprint- oder Marathonkursen kann man kräftig sparen, wenn man entsprechend fleißig lernt. Außerdem bietet Lingoda immer wieder tolle Preisaktionen, die du hier in unserer Rabatt-Übersicht der besten Sprachangebote findest.


‒ DER BESTE SPRACHKURS? ‒

Wir testen dutzende Sprachkurse.
Doch nur einer ist die Nummer 1!


Bei unserer zweiten Wahl treffen wir nochmal auf alte Bekannte. Denn auch in dieser Kategorie können wir Chatterbug empfehlen! Leider mussten wir während unseres ausführlichen Tests feststellen, dass der angebotene Sprachkurs nicht in unsere Top 10 der besten Online-Kurse gehört. Allerdings können wir Chatterbug als Online-Sprachschule zum Französischlernen umso mehr empfehlen!

Der Einzelunterricht ist gut strukturiert, preislich in Ordnung und vor allem didaktisch sinnvoll gestaltet. Auch auf individuelle Wünsche und Bedürfnisse wird hier eingegangen, sodass man letztendlich sogar auf höherem Lernniveau einen Mehrwert aus dem Unterricht ziehen kann.

Preis-Leistung: Für Alle, die möglichst viel Unterricht zum kleinen Preis suchen!

Sprachunterricht ist oft leider nicht gerade günstig. Klar, denn Lehrkräfte wollen ja auch bezahlt werden. Hier findest du eine Auswahl der besten Online-Sprachschulen zum Französischlernen, die dem Geldbeutel nicht ganz so sehr weh tun.

Lernen mit Babbel - Erfahrungen

Unsere erste Empfehlung in der Kategorie Preis-Leistung lautet Babbel. Der Anbieter hat dieses Jahr Babbel Live gestartet, seine Online-Sprachschule zum Französischlernen. Hier bekommt man Gruppenstunden ab 13€ die (volle) Stunde.

Das allein ist bereits ein guter Deal, und zusätzlich bekommt man hier noch den gesamten französischen Sprachkurs geschenkt, wenn man ein Live Abonnement abschließt! Das ist ein super Angebot, denn Babbels hochwertiger und umfangreicher Sprachkurs kann uns trotz einiger Änderungen seit Jahren überzeugen!


‒ Unglaublicher Trick garantiert Lernturbo ‒

Lernen war gestern. Heute lädt man eine Sprache
einfach ins Gehirn. Wir zeigen, wie das geht.

+++ Kein Grammatiklernen +++ Kein Vokabelpauken +++


Noch preiswerter wird es bei Lingoda: Hier fangen je nach Abonnement-Option die Gruppenstunden bereits bei 8€ für ebenfalls volle 60 Minuten an. Einzelunterricht ist etwas teurer und startet bei 16€, was aber für eine Privatstunde immer noch günstig ist. Bei Lingoda bekommt man aber leider keinen Sprachkurs dazu.

Dennoch gibt es ein tolles Angebot, bei dem man sogar noch kräftiger sparen kann: Lingoda bietet sogenannte Sprint- und Marathonkurse an. Hier bekommt man bei regelmäßiger, aktiver Teilnahme einen Teil seines zu Beginn gezahlten Geldes zurück. Das ist nicht nur ein netter Ansporn zum Sprachenlernen, auch der Geldbeutel freut sich.

Die Alternative: Private Tutoren für ganz individuellen Unterricht

Du hast bisher noch nichts gefunden, was zu 100% deinen Bedürfnissen entspricht? Keine Sorge, damit bist du nicht allein. Wir haben noch eine weitere tolle Lösung, die eine Online-Sprachschule zum Französischlernen ergänzen oder sogar ersetzen kann. Und das wäre Einzelunterricht mit privaten Lehrkräften! Dieser lässt sich übrigens toll mit Französisch-Onlinekursen kombinieren.

Unsere Favoriten sind hier ganz klar italki und Preply. Beide Webseiten funktionieren ähnlich: Es handelt sich um Vermittlungsplattformen, die Lernende und private Tutoren zusammenführen. Inhalte des Unterrichts und die Art und Weise, wie dieser letztendlich stattfindet, sind grundsätzlich komplett frei gestellt.

Das hat vor allem den Vorteil, dass man die Lektionen ganz auf seine individuellen Bedürfnisse zuschneiden kann, und so letztendlich das meiste für sein Geld bekommt. Zudem kann man sich seine Lehrkraft hier frei aussuchen, was in vielen Online-Sprachschulen zum Französischlernen nur bedingt oder gar nicht der Fall ist.

Ein weiterer Geheimtipp ist LingQ: Der Anbieter ist eher eine Selbstlernplattform als ein fester Sprachkurs, bietet aber eine Vielzahl hochwertiger, authentischer Lernmaterialien. Auch hier gibt es die Möglichkeit, sich mit Muttersprachlern zu vernetzen und privaten Unterricht zu nehmen, der preislich meist bei etwa 15€ die Stunde liegt.

Praktisch: Die Preise werden nicht von LingQ festgelegt, sondern von den Lehrkärften selbst, sodass diese auch weniger Geld nehmen können. Mit etwas Glück kann man dadurch Privatstunden für gerade mal 10€ ergattern!

talkREAL-Tipp!: Es ist manchmal gar nicht so leicht, die passende Lehrkraft für sich zu finden. Die Vorstellungen vom Sprachenlernen müssen passen, und natürlich sollte auch zwischenmenschlich die Chemie stimmen. Wie das ohne Frust gelingt, kannst du in dieser praktischen Checklist nachlesen!

Fazit: Die besten Online-Sprachschulen, um Französisch zu lernen

Die beste Online-Sprachschule zum Französischlernen ist letztendlich ganz individuell, denn jeder lernt anders. Wer gern einen roten Faden beibehält, wird mit Rosetta Stone glücklich werden. Alle, die guten Einzelunterricht suchen, werden bei Lingoda und Chatterbug fündig. Und wer seinen Geldbeutel schonen möchte, sollte zunächst einen Blick auf Babbel Live werfen.

Fast immer eine gute Alternative sind private Lehrkräfte, wie man sie bei italki, Preply oder LingQ finden kann. Diese sind nur leider oft mit einer Phase des Herumprobierens behaftet, bis man den besten Tutor für sich persönlich findet.

Es zeigt sich also: Die eine beste Online-Sprachschule, um Französisch zu lernen, gibt es pauschal gar nicht. Frag dich einfach selbst, welche Kriterien für dich persönlich am wichtigsten sind. Unsere verschiedenen Kategorien können dir dabei eine Hilfestellung sein.

Praktisch: Fast alle Online-Sprachschulen bieten eine kostenlose Testphase, sodass du dich risikofrei ausprobieren kannst. So findest du garantiert das richtige Angebot für dich!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.