Kennen Sie den Spruch „Kleinvieh macht auch Mist“? Es ist in der Tat so, dass auch kleine Dinge große Auswirkungen haben können. Und dies gilt für uns Sprachenlerner zu allererst, denn nur die wenigsten von uns haben mehrere Stunden für lange Lerneinheiten über.

Sinnvoller ist es, viele kleine Lerneinheiten, nennen wie Sie Sprachaufgaben, im Alltag zu integrieren. Einige Anregungen soll Ihnen der folgende Artikel bieten. Dabei haben wir exemplarisch einen Tag mit vielen tollen Ideen gespickt. Suchen Sie sich einfach diejenigen raus, die Sie am meisten ansprechen und probieren Sie sie einfach aus. So werden Sie sehen, dass Sie durch viele Kleinigkeiten tolle Ergebnisse erzielen und Schritt für Schritt Ihre Sprachkenntnisse verbessern.

Sprachaufgaben am Morgen

Sie sind der frühe Vogel oder doch eher der Spätaufsteher? Egal, für jeden Biorhythmus eignen sich die folgenden Ideen, die wir am Morgen empfehlen.

Tipp 01: Lassen Sie sich mit einem tollen Lied wecken

Tja, für viele heißt es des Morgens, man wird vom Wecker daran erinnert, nun doch lieber aufzustehen. Ein einfacher Trick kann da gleich die richtige Einstimmung für den Tag bieten. Warum lassen Sie sich nicht von einem tollen Lied in Ihrer Wunschsprache wecken?

Ich nutze zum Beispiel Liedtexte für meine 1 zu 1 Übersetzungen, die wir ja transREAL nennen. Und so lasse ich mich jeden Morgen von dem zuletzt übersetzten Lied wecken. Toller Nebeneffekt, so habe ich direkt meine erste Portion passives Hören erledigt.

Tipp 02: Der Sprachkalender auf dem Frühstückstisch

Da uns alle Ernährungswissenschaftler immer sagen, dass das Frühstück die wichtigste Mahlzeit des Tages ist, haben wir auch einen Tipp für den Frühstückstisch – Sprachkalender!

Für jeden Tag finden Sie dort eine Aufgabe, ein Zitat, einen Dialog, neue Vokabeln oder eine Grammatikübung. Und das Schöne darin ist, dass Sie dafür nur ein paar Minuten brauchen.

Tipp 03: Den Weg zur Arbeit sinnvoll nutzen.

Wie kommen Sie morgens zur Arbeit, zur Uni oder in die Schule? Mit dem Auto? Oder vielleicht mit Bus und Bahn? Selbst wenn Sie zu Fuß gehen, gibt es auch hier Möglichkeiten zum Sprachenlernen. Wenn Sie beispielsweise mit dem Auto fahren oder zu Fuß gehen, können Sie einen Podcast, ein Hörbuch oder einfach Musik in der Lernsprache hören. Bei längeren Strecken mit dem Bus oder der S-Bahn bieten sich neben Audiokursen auch Bücher, Zeitschriften, Kreuzworträtsel oder sogar Filme und Serien an.

Portale wie Netflix oder Amazon Prime bieten mittlerweile den Download von Filmen und Serien an, die man sich später offline ansehen kann. Die Ausgangssprache und der Untertitel lassen sich dabei jederzeit verändern.

Sprachaufgaben um die Mittagszeit

Es wird langsam Zeit für das Mittagessen? Gut, ein toller Zeitpunkt für ein paar weitere Sprachaufgaben.

Tipp 04: Das Tandem-Mittagessen

In vielen größeren Betrieben arbeiten mittlerweile Menschen mit vielen verschiedenen kulturellen Hintergründen und Muttersprachen. Ein schwarzes Brett gibt es meist auch. Warum also nicht einen Sprachpartner gesucht, mit ihm zusammen Mittagessen und sich dabei immer schön in der Fremdsprache unterhalten? Angenehmer kann man kaum „lernen“.

Tipp 05: Die Sprachnachricht an den Tandempartner

Wenn wir schon von Sprach- und Tandempartnern sprechen. Dank der sehr beliebten Messenger, wie WhatsApp, ist es sehr einfach möglich, Sprachnachrichten zu senden. Nutzen Sie dies. Suchen Sie sich einen Tandempartner und sprechen Sie Sprachnachrichten ein, die Sie dann direkt versenden.

Dies hat den Vorteil, dass Sie zwar Zeit haben, sich vorab zu überlegen, was Sie sagen wollen. Wenn Sie aber die Aufzeichnung gestartet haben, dann sollte man auch recht flüssig seinen Text sagen. Eine gute Kombination aus „genug Zeit zu überlegen“ und „etwas Druck“.

Tipp 06: Die kleine Lektion zwischendrin

Wir haben hier schon öfters darauf hingewiesen, wie wichtig es ist, Lerngewohnheiten zu bilden. Sie unterscheiden sich von bloßen Zielen wie „Ich will meine Englischkenntnisse verbessern“. Das Mittagessen bietet immer einen guten Anker, um seine tägliche Lerneinheit daran zu knüpfen. Nehmen Sie sich doch beispielsweise vor, jeden Tag nach dem Essen Ihre tägliche Lektion Ihres Sprachkurses durchzuarbeiten. Dazu eignen sich Programme wie Rosetta Stone sehr gut, da sie auf allen Plattformen verfügbar sind und kurze Lektionen bieten. So kann man auch einfach mal die fünf Minuten vor der nächsten Besprechung nutzen.

Sprachaufgaben für den Nachmittag

Die Uhr rückt weiter fort. Überraschung, auch den Nachmittag kann man sinnvoll mit ein paar Sprachaufgaben auffrischen.

Tipp 07: Die Bediensprachen umstellen

Unser Biorhythmus fährt nachmittags häufig runter. Wir merken dies meist, indem wir etwas müde werden oder uns leicht ablenken lassen. Und da wird schon mal zum Handy gegriffen. Für alle, die Ihr mobiles Telefon schon gut kennen und einige Grundlagen in der Fremdsprache haben, eignet es sich, die Bedienungssprache Ihres Smartphones umzustellen. Erweitern Sie dies gerne auf Facebook und alle Apps und Geräte, die sie regelmäßig nutzen.

Tipp 08: Selbstgespräche auf dem Heimweg

Sie befinden sich auf dem Weg nach Hause? Da ist es doch höchste Zeit, den Tag zu reflektieren. Dies können Sie wunderbar als Selbstgespräch in der Fremdsprache im Auto machen. Oder wenn Sie nicht reden können, da Sie beispielsweise mit der Bahn fahren, können Sie dies auch in Gedanken machen. Erzählen Sie sich einfach, was heute geschehen ist. Mehr Tipps zu dieser Lerntechnik erfahren Sie in dem Gastartikel: Sprachenlernen durch Selbstgespräche.

Kommt bei Ihrer Erzählung ein Wort vor, das sie nicht kennen, dann schlagen Sie es nach. Verwenden Sie es am besten sofort und senden Sie Ihrem Sprachpartner eine weitere Nachricht (sh. Tipp 05), in der Sie das Wort verwenden. In der Regel beherrschen wir ein Wort, wenn wir es fünfmal aktiv anwendeten.

Sprachen lernen. Lass dich jetzt coachen.

Da es Handlungen gibt, die sich täglich oder wöchentlich wiederholen, werden Sie häufig ähnliche Beschreibungen haben. Das ist ok, so wird sich dieses Vokabular bei Ihnen schnell festigen.

Tipp 09: Ihre tägliche Portion Vokabeln oder aktives Lesen

Selbstverständlich eignet sich Ihr Heimweg auch dazu, schnell Ihre täglichen Vokabeln zu wiederholen. Beispielsweise mit dem Vokabeltrainer von Babbel.

talkREAL Lese-Tipp! Finden Sie Ihren liebsten Vokabeltrainer in unserer Top 10 Liste!

Wer sich unserer transREAL-Methode verschrieben hat, der kann die Zeit natürlich auch mit aktivem Lesen oder passivem Hören verbringen. Je nachdem, ob Sie selbst fahren müssen. Mehr Informationen zu dieser ganz besonderen Lerntechnik und viele Beispiele finden Sie übrigens in unserem Coaching-Kurs.

Sprachaufgaben am Abend oder nachts

Gegen Abend nimmt unsere Lernfähigkeit teilweise etwas ab und wir empfehlen hier leichtere und spaßige Sprachaufgaben durchzuführen. Vielleicht sagt Ihnen ja eine der folgenden zu…

Tipp 10: Führen Sie Ihr Hobby in der Fremdsprache aus

Jeder Mensch hat ein Hobby. Was ist Ihres? Machen Sie gerne Sport? In Ihrem Sportverein wird es vielleicht jemanden geben, der Ihre Lernsprache spricht. Oder Sind Sie mehr der Typ Computerspiele? Spielen Sie doch ein Adventure in Ihrer Lernsprache.

Vielleicht interessieren Sie sich auch für Make-up und Beauty? Kochen oder DIY-Projekte? Dann gibt es auf Youtube entsprechende Videos quasi in jeder Sprache, die Sie sich wünschen. Egal, welches Hobby Sie haben, es wird sich mit dem Sprachenlernen verbinden lassen.

Tipp 11: Die tägliche Dosis Nachrichten

Nachrichten gehören für viele Menschen dazu und häufig wird der Abend dazu genutzt, sich auf den neusten Stand zu bringen. Machen Sie das doch gleich zweimal. Schauen Sie sich die Nachrichten auf Deutsch an und dann nochmals auf einem Sender in Ihrer Zielsprache. Das ist eine super Sprachaufgabe für den Alltag, da Ihr Gehirn schon weiß, um was es inhaltlich geht. Auch wenn Sie in der Fremdsprache nicht direkt alles verstehen, wird Ihr Gehirn nach und nach die richtigen Wörter im Kontext abspeichern und irgendwann sind sie für Sie selbstverständlich.

Tipp 12: Ein Audiokurs zum Schlafengehen

Okay, zugegeben, diese unsere letzte Sprachaufgabe ist meist nur durchführbar, wenn Sie entweder alleine schlafen oder Ihr(e) Partner(in) ebenfalls die Fremdsprache lernt. Der Audio-Sprachkurs Jicki verfolgt ein etwas anderes Konzept, indem Sie sich von den Audiokursen berieseln lassen. Warum also nicht von Jicki in den Schlaf wiegen lassen?

Forschungen zeigen, dass die Inhalte, mit denen Sie sich vor dem Einschlafen beschäftigen, sehr wichtig sind und besonders über Nacht verarbeitet werden. Deswegen könnte diese Sprachaufgabe ein wirklicher Geheimtipp sein. Probieren Sie es aus! Hier können Sie Jicki kostenlos testen.

Fazit: Sprachaufgaben, die den Alltag bereichern

Zwölf Sprachaufgaben, die jede für sich einen echten Unterschied machen kann. Alle haben den Vorteil, dass Sie mit der jeweiligen Aufgabe das Sprachenlernen recht einfach in Ihren Alltag integrieren können.

Natürlich sind wir nun gespannt, welche dieser Sprachaufgaben Sie sich aussuchen, um sie selbst einmal auszuprobieren? Oder haben Sie noch weitere Ideen, wie Sie Ihren Sprachalltag bereichern? Wir freuen uns auf Ihre Kommentare!

 

Bildnachweis: © stocksnap.io/author/302

About Christian Roth

Christian ist Gründer von talkREAL.org und YouDuApp.com. Er liebt es, mittels Technologie das Lernen zu vereinfachen. Auf talkREAL gibt Christian darüber hinaus Tipps, wie man seinen eigenen Lerntyp beim Lernen optimal berücksichtigt.

One Comment

Schreibe einen Kommentar